Tschechen wählen Regionalparlamente und ein Drittel der Senatoren

7. Oktober 2016, 07:42
posten

Sozialdemokraten müssen mit Verlusten rechnen – Mit Babiš-Populisten gleichauf

Prag – Die Tschechen wählen am Freitag und Samstag Regionalparlamente sowie ein Drittel der Sitze im Senat. Die Sozialdemokraten (CSSD) von Ministerpräsident Bohuslav Sobotka stellen derzeit 11 der 13 Regionspräsidenten ("hejtman") und müssen mit Verlusten rechnen. Die liberal-populistische Ano-Bewegung des Milliardärs und Finanzministers Andrej Babiš tritt erstmals in den Regionen an und liegt in Umfragen gleichauf.

Bei der Senatswahl werden 27 der 81 Sitze im Oberhaus des Parlaments neu bestimmt. Eine Stichwahl gilt als wahrscheinlich und würde eine Woche später stattfinden. Im Senat müssen die Regierungsparteien CSSD, ANO und KDU-CSL (Christdemokraten) ihre Mehrheit verteidigen.

Die Wahllokale sind am Freitag von 14.00 Uhr bis 22.00 Uhr und am Samstag noch einmal von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr geöffnet. (APA, 7.10.2016)

  • Andrej Babiš' populistische Ano-Bewegung tritt erstmals in den Regionen an.
    foto: ap photo/petr david josek

    Andrej Babiš' populistische Ano-Bewegung tritt erstmals in den Regionen an.

Share if you care.