Rekordbesuch bei Champions-League-Niederlage der Sturm-Frauen

5. Oktober 2016, 20:19
35 Postings

1.835 Besucher sahen in Graz 0:6-Niederlage im Hinspiel der Runde der letzten 32 – Auch Meister St. Pölten vor dem Aus

Graz – Kein Glück war den Fußballfrauen von Sturm Graz am Mittwoch bei ihrem Champions-League-Debüt beschert. Im Hinspiel der Runde der letzten 32 unterlag Österreichs Vizemeister zu Hause dem favorisierten Schweizer Serienmeister FC Zürich mit 0:6 (0:2). 1.835 Zuschauer sorgen in der Merkur-Arena aber für einen österreichischen Rekord für Frauen-Klubmannschaften.

Die bisherige Bestmarke von 1.255 Zuschauern, aufgestellt bei der CL-Partie zwischen Neulengbach und Tyreso (SWE) im März 2014, wurde damit spielend übertroffen. An einer dominanten Vorstellung der Schweizerinnen gegen die von Ex-ÖFB-Teamspieler Markus Hiden betreuten Grazerinnen änderte das freilich nichts. In der 71. Minute musste Sturms Irina Wurzinger zudem mit Rot vom Platz. Die kanadische Teamstürmerin Adriana Leon trat mit einem Triple (2., 32., 67.) in Erscheinung. Das Rückspiel steigt am kommenden Mittwoch in Zürich.

Niederlage für St. Pölten

Auch St. Pölten steht vor dem Aus. Der Meister musste sich dem dänischen Vertreter Bröndby IF zu Hause 0:2 (0:1) geschlagen geben. Mit einem Doppelpack sorgte Nicoline Sörensen (21., 63.) für einen verdienten Erfolg der mit zahlreichen Teamspielerinnen gespickten Däninnen. Vor dem Rückspiel gegen den dreifachen CL-Halbfinalisten am kommenden Mittwoch droht St. Pölten damit auch im dritten Anlauf am Achtelfinaleinzug zu scheitern. (APA, 5.10.2016)

Champions League der Frauen, Mittwoch

Sturm Graz – FC Zürich 0:6 (0:2)
Merkur-Arena, 1.835 Zuschauer

Tore: Leon (2., 32., 67.), Franssi (63.), Kuster (72./Elfmeter), Humm (91.)

Rote Karte: Wurzinger (72./Torraub/Sturm)

SKN St. Pölten – Bröndby IF 0:2 (0:1)
SKN-Arena

Tore: N. Sörensen (21., 63.)

Weitere Ergebnisse:

BIIK-Kazygurt (KAZ) – Bardolino Verona (ITA) 3:1 (2:0)
KKPK Medyk Konin (POL) – ACF Brescia (ITA) 4:3 (1:2)
WFC Sarajewo (BIH) – FK Rossijanka (RUS) 0:0
Breidablik Kopavogur (ISL) – FC Rosengard (SWE) 0:1 (0:1)
Avaldsnes IL (NOR) – Olympique Lyon (FRA) 2:5 (1:2)
Apollon Limassol (CYP) – Slavia Prag (CZE) 1:1 (0:0)
FC Twente Enschede (NED) – Sparta Prag (CZE) 2:0 (0:0)
Athletic Bilbao (ESP) – Fortuna Hjörring (DEN) 2:1 (1:0)
FC Chelsea (ENG) – VfL Wolfsburg (GER) 0:3 (0:2)
Hibernian Edinburgh (SCO) – Bayern München (GER) 0:6 (0:3)

Donnerstag, 6. Oktober 2016:

ZFK Minsk/Weißrussland – FC Barcelona (17.30 Uhr)
LSK Kvinner/Norwegen – Paris Saint-Germain (19.00 Uhr)
Eskilstuna United/Schweden – Glasgow City (19.00 Uhr)
Manchester City – Swesda 2005 Perm/Russland (20.00 Uhr)

Share if you care.