Republik wird erneut 1,3 Milliarden Euro aufnehmen

4. Oktober 2016, 14:12
18 Postings

Günstige Konditionen erwartet

Wien – Die Republik Österreich wird am kommenden Dienstag erneut zwei Bundesanleihen um insgesamt 1,32 Milliarden Euro aufstocken. Da die Nachfrage nach österreichischen Staatspapieren auf den internationalen Finanzmärkten anhaltend hoch ist, kann der Staat erneut mit günstigen Konditionen für die bevorstehende Anleihenauktion rechnen.

Geplant ist die Aufstockung der noch gut 30 Jahre laufenden 1,50-Prozent-Bundesanleihe 2016-2017/2. Sie wird auf den Sekundärmärkten aktuell mit einer Rendite von 0,78 Prozent gehandelt. Bei ihrer Aufstockung Anfang April erreichte sie eine Durchschnittsrendite von 1,134 Prozent.

Das zweite Papier, die zehnjährige 0,76 Prozent-Bundesanleihe 2016-2026/1, wird aktuell am Kapitalmarkt mit einer Rendite von 0,10 Prozent gehandelt. Sie wurde zuletzt Anfang September mit einer Durchschnittsrendite von 0,114 Prozent aufgestockt. (APA, 4.10.2016)

Share if you care.