USA-Reise statt Chemo: "Miss Norma" ist gestorben

4. Oktober 2016, 11:33
62 Postings

Die 91-Jährige unternahm nach dem Tod ihres Ehemanns und der Diagnose ihrer eigenen Krebserkrankung einen Roadtrip

Mit 90 Jahren machte sich Norma Bauerschmidt aus dem US-Bundesstaat Michigan auf den Weg. Ihr Ehemann, mit dem sie 67 Jahre lang verheiratet war, war gerade gestorben, und bei ihr selbst wurde Krebs diagnostiziert. Sie lehnte eine Behandlung ab und begab sich stattdessen auf einen ausgedehnten Roadtrip. Ihre Lebensfreude inspirierte viele Menschen, allein auf Facebook hatte sie 450.000 Follower. Nun ist sie 91-jährig gestorben.

Auf ihren Reisen wurde sie von ihrem Sohn und dessen Lebensgefährtin begleitet. 75 Orte und 32 US-Bundesstaaten bereiste das Trio. Darunter waren Touristenattraktionen wie die Niagara-Fälle und der Grand Canyon. Zudem wurden Orcas an der US-Pazifikküste beobachtet und eine Heißluftballonfahrt unternommen. (red, 4.10.2016)

  • Im Jänner fuhr Norma mit ihrem Sohn in einem Heißluftballon.
    foto: driving miss norma, privat

    Im Jänner fuhr Norma mit ihrem Sohn in einem Heißluftballon.

Share if you care.