Tiroler Polizist wegen Suchtgifthandels schuldig gesprochen

3. Oktober 2016, 21:19
71 Postings

41-Jähriger auch wegen Besitz kinderpornografischer Dateien verurteilt

Innsbruck – Ein 41-jähriger Polizist und Drogenhundeführer ist am Montag am Landesgericht Innsbruck unter anderem wegen des Verbrechens des Suchtgifthandels und des Besitzes kinderpornografischer Dateien schuldig gesprochen worden. Er bekam 18 Monate Freiheitsstrafe, zwölf davon bedingt, von Richterin Sandra Preßlaber auferlegt. Das Urteil war vorerst nicht rechtskräftig.

Der Schöffensenat gehe von der Richtigkeit der Aussagen der Zeugen aus, meinte die Richterin in der Urteilsbegründung. Zwei Zeugen hatten in der Verhandlung von einem Drogendeal mit dem Polizisten berichtet. "Es gibt keinen Grund, warum die Zeugen Sie zu Unrecht belasten sollten", sagte Preßlaber. Seine Aussagen hingegen seien "hanebüchen" gewesen, so die Richterin zum Angeklagten. (APA, 3.10.2016)

Share if you care.