#280: Paradies: Hoffnung

12. Oktober 2016, 18:14
posten

„Ein dickes Mädchen ist ein dickes Mädchen. Warum soll das abwertend sein?“ ULRICH SEIDL

„Paradies: Hoffnung“, der dritte Film von Ulrich Seidls kontroversieller Paradies-Trilogie, erzählt von Melanie, der 13-jährigen Tochter Teresas. Während ihre Mutter nach Kenia fährt, verbringt die Teenagerin mit anderen Jugendlichen ihre Ferien in einem streng geführten Diätcamp am Wechselgebirge. Zwischen Sporterziehung und Ernährungsberatung, Polsterschlachten und ersten Zigaretten verliebt sie sich in einen um 40 Jahre älteren Arzt, den Leiter des Camps. Sie liebt ihn mit der Ausschließlichkeit der ersten Liebe und will ihn in aller Unschuld verführen. Der Doktor kämpft gegen die Schuld dieser Liebe an, wissend um ihre Unmöglichkeit. Melanie hat sich ihr Paradies anders vorgestellt.

Ö/D/FR 2012
REGIE: Ulrich Seidl
DREHBUCH: Ulrich Seidl, Veronika Franz
PRODUZENT: Ulrich Seidl
KAMERA: Wolfgang Thaler, Ed Lachman
TON: Ekkehart Baumung
SCHNITT: Christof Schertenleib
SZENENBILD: Renate Martin, Andreas Donhauser
PRODUKTIONSLEITUNG: Max Linder
MIT: Melanie Lenz, Joseph Lorenz, Michael Thomas, Vivian Bartsch, Verena Lehbauer, Johanna Schmid u.v.m.

Sie werden zum STANDARD-Shop weitergeleitet. Bestellung, Versand und Verrechnung werden von Hoanzl durchgeführt. Beim STANDARD-Shop registrierte STANDARD-Abonnenten zahlen ab der ersten DVD keine Versandkosten.

  • Artikelbild
Share if you care.