Pixel: Alle Details zu Googles neuem Top-Smartphone

3. Oktober 2016, 08:23
111 Postings

Britischer Händler stellt Seite verfrüht online – Integrierter Google Assistant, umlimitierte Backups bei Google Photos

Bereits am Dienstagabend will Google im Rahmen eines groß angekündigten Events diverse neue Hardware vorstellen. Zumindest zu einem der dort vorgestellten Geräte gibt es nun dank des Fehlers eines Händlers kaum mehr offene Fragen. Beim britischen Anbieter Carphone Warehouse sind vollständige Spezifikationen sowie neue Produktfotos der neuen Pixel-Smartphones von Google aufgetaucht. Dabei bestätigt sich vieles, was bisher bekannt war, es gibt aber auch so manches neue Detail, vor allem was Googles Softwarepläne anbelangt.

Software

Beide Geräte werden von Haus aus mit Android 7.1 ausgestattet sein und eine tiefe Integration des Google Assistant bieten. Über einen Langdruck auf den Home-Button kann dieser aufgerufen werden und soll – wie vom Messenger Allo schon bekannt – nicht zuletzt durch die Verknüpfung all der Informationen aus den genutzten Google-Services hilfreich zur Seite stehen. Eine Art persönliches Google – so zumindest das Versprechen des Android-Herstellers.

foto: google
Der Google Assistant wird ein fixer Bestandteil der Softwareausstattung.

Die Pixel-Smartphones sollen sich aber noch durch ein weiteres interessantes Software-Feature auszeichnen: unlimitierte Backups bei Google Photos – und zwar in voller Auflösung. Schon bisher gibt es ein ähnliches Angebot für alle Nutzer des Services, dabei werden die Fotos und Videos aber verkleinert. Nicht ganz überraschend kommt eine Änderung an der Softwareausstattung: Der neue Messenger Allo sowie die Video-Chat-App Duo werden auf beiden Smartphones vorinstalliert.

Hardware

Die Spezifikationsliste bestätigt zudem die wichtigsten Hardwareeckdaten, die bereits durchgesickert waren: Pixel und Pixel XL weisen bis auf Bildschirmgröße und Akku dieselben Eckdaten auf. Es gibt also einen Snapdragon 821, 4 GB RAM und lokale Speicherplatz-Optionen mit 32 und 128 GB. Interessanterweise wird in dem Listing auch ein Micro-SD-Slot genannt, was angesichts dessen, dass Google in den letzten Jahren immer auf einen solchen verzichtet hat, eine ziemlich Überraschung wäre. Angesichts dessen, dass sich auch sonst kleinere Fehler in die Liste bei Carphone Warehouse eingeschlichen haben, sollte man sich in dieser Hinsicht aber lieber nicht all zu große Hoffnungen machen.

Neben der weißen soll es auch eine blaue und eine schwarze Ausführung von Pixel und Pixel XL geben.

Der Bildschirm des Pixel ist 5 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1.080 x 1.920 Pixel, jener des Pixel XL ist mit 5,5 Zoll etwas größer und mit 1.440 x 2.560 auch höher aufgelöst. Bei beiden handelt es sich um einen Amoled, der durch Gorilla Glass 4 geschützt wird. Es gibt einen USB-Type-C-Anschluss sowie einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite.

Kamera

Die Kamera wird mit 12,3 Megapixel angegeben, wobei Google offenbar mit 1,55μm Pixelgröße wieder auf besonders gute Low-Light-Fähigkeiten setzt. Im Gegensatz zu den letztjährigen Nexus-Geräten sollen die Pixel-Smartphones aber auch optische Bildstabilisierung (OIS) aufweisen. An der Vorderseite gibt es eine zweite Kamera mit 8 Megapixel.

foto: google
Google verspricht für beide Geräte eine starke Kamera.

Die Abmessungen gibt der Händler mit 143,8 x 69,5 x 8,6 mm (Pixel) beziehungsweise 154,7 x 75,7 x 8,6 mm an, wobei frühere Leaks nahelegen, dass die genannte Dicke an der stärksten Stelle gemessen ist. An der Unterseite sollen beide hingegen nur 7,3 Millimeter dick sein. Das Gewicht wird mit 143 beziehungsweise 168 Gramm angegeben, der Akku 2.770 bzw. 3.450 mAh umfassen.

Eine Frage bleibt offen

Angesichts der Dichte an verfügbaren Informationen bleibt eigentlich nur mehr ein zentraler Punkt offen – der Preis: Laut früheren Leaks soll dieser deutlich über früheren Nexus-Geräten liegen und bei 649 US-Dollar für die kleinste Variante des Pixel beginnen. Eine offizielle Bestätigung hierfür gibt es bislang aber noch nicht. Diese sollte im Rahmen der Produktvorstellung am Dienstagabend (18 MESZ) erfolgen, über die wir natürlich wieder zeitnah berichten werden. (Andreas Proschofsky, 3.10.2016)

  • Äußerlich wird das Pixel auch mit den neuesten Leaks nicht aufregender. Am auffälligsten ist noch das Glasfenster an der Rückseite. Der Rest des Gehäuses ist aus Aluminium gehalten.
    foto: google

    Äußerlich wird das Pixel auch mit den neuesten Leaks nicht aufregender. Am auffälligsten ist noch das Glasfenster an der Rückseite. Der Rest des Gehäuses ist aus Aluminium gehalten.

Share if you care.