Barca verliert, Real patzt, Atletico zieht vorbei

2. Oktober 2016, 22:49
205 Postings

Titelverteidiger unterliegt in Vigo 3:4 – Weißes Ballett kommt gegen Eibar nicht über 1:1 hinaus, Stadtrivale schlägt Valencia 2:0 und vergibt dabei noch höheren Sieg

Madrid – Der FC Barcelona hat am Sonntag den Sprung an die Spitze der Primera Division verpasst. Der Titelverteidiger verlor in einer spektakulären Partie bei Celta Vigo 3:4. Auch Real Madrid ließ erneut Punkte liegen und kam gegen Eibar nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Fran Rico hatte den Außenseiter früh in Führung gebracht (6.), mehr als die schnelle Antwort durch Gareth Bale (17.) gelang Real nicht mehr.

Durch den Patzer verlor Real die Tabellenführung an Atletico. Vier Tage nach dem 1:0 in der Champions League gegen Bayern München gewann die Mannschaft von Trainer Diego Simeone beim schlecht in die Saison gestarteten FC Valencia verdient mit 2:0 (0:0) und liegt nun punktegleich mit Real auf Platz eins. Barca folgt noch hinter Sevilla mit zwei Punkten Rückstand auf dem vierten Platz.

EM-Torschützenkönig Antoine Griezmann erzielte in der 64. Minute die Führung für Atletico, Kevin Gameiro gelang in der Nachspielzeit das 2:0. Atlético verpasste aber leichtfertig einen deutlicheren Sieg. Wie schon gegen die Bayern verschoss erst Griezmann einen Foulelfmeter (40.), dann parierte Valencias Keeper Diego Alves auch noch einen zweiten Elfer von Gabi (70.).

Auf Valencias neuen Trainer Cesare Prandelli wartet indes viel Arbeit. Der frühere italienische Teamchef wird am Montag offiziell vorgestellt, verfolgte die Niederlage gegen Atlético aber schon auf der Tribüne. Prandelli löst den entlassenen Pako Ayestarán ab.

In Vigo sorgten Pione Sisto (22.), Iago Aspas (31.) und Jeremy Mathieu mit einem Eigentor (33.) für eine senstationelle 3:0-Pausenführung der Gastgeber. Die ohne den verletzten Lionel Messi angetretenen Katalanen kamen dank Gerard Pique (58.) und eines Elfmeters von Neymar (64.) heran, ehe Barca-Goalie Marc-Andre ter Stegen den Ball unbedrängt auf den Kopf von Pablo Hernandez schlenzte und dieser auf 4:2 stellte (77.). Der zweite Pique-Treffer in der 87. Minute fiel für Barcelona zu spät. Bereits in der Vorsaison hatte Barca das bei Celta mit 1:4 verloren. (sid, red, 2.10.2016)

  • Wunderbarer Nachmittag für die Spieler von Eibar: Im Bernabeu gab es erst die Führung durch Fran Rico zu feiern, am Ende einen Punkt gegen Real.
    foto: apa/afp/soriano

    Wunderbarer Nachmittag für die Spieler von Eibar: Im Bernabeu gab es erst die Führung durch Fran Rico zu feiern, am Ende einen Punkt gegen Real.

Share if you care.