Regierung Renzi will umstrittene Sizilien-Hängebrücke bauen

2. Oktober 2016, 14:54
10 Postings

Italiens Verkehrsminister: "Prioritäres Projekt für Korridor Neapel-Palermo"

Rom/Palermo – Die italienische Regierung will mit Staatsgeldern den Bau einer Hängebrücke zwischen Sizilien und dem italienischen Festland finanzieren. Das Projekt sei prioritär, um Sizilien und Süditalien dem Rest Europas näher zu bringen, erklärte Italiens Verkehrsminister Graziano Delrio im Interview mit der Mailänder Tageszeitung "Corriere della Sera" am Sonntag.

Der italienische Staat sollte sich direkt am Bau der Brücke beteiligen. "Ich begreife nicht, wo das Problem liegt, wenn der Staat Gelder in die Brücke investieren würde. Wir stecken vier Milliarden in den Brennerbasistunnel und sechs Milliarden in die Bahn-Hochgeschwindigkeitslinie Mailand Venedig", so Delrio.

"Die Brücke wäre ein wesentlicher Bestandteil eines Korridors Neapel-Palermo. Um mit der Bahn von Rom nach Palermo zu fahren, braucht man heute zehneinhalb Stunden. Mit der Brücke wären es nur sechs Stunden. Natürlich muss man die Auswirkungen des Projekts auf die Umwelt und die Kosten in Grenzen halten", sagte der Minister.

Jahrelanger Konflikt

Das Projekt der Hängebrücke zwischen Sizilien und Kalabrien ist in Italien höchst umstritten. Die Regierung von Premier Mario Monti hatte im Jahr 2012 verkündet, aus Kostengründen auf die Brücke verzichten zu wollen. Der bisherige Plan sah den Bau einer 3,3 Kilometer langen Straßen- und Bahnbrücke vor. 200 Millionen Euro hatte der italienische Staat bereits zwischen 2001 und 2006 für die Planung ausgegeben. Kosten sollte die Hängebrücke 8,5 Milliarden Euro.

Wegen des umstrittenen Vorhabens war es wiederholt zu Demonstrationen von Grünen und Linksparteien gekommen. Ihnen geht es neben Sicherheitsbedenken in dem erdbebengefährdeten Gebiet um einen vernünftigen Einsatz der Mittel: Statt Milliarden Euro für die Brücke auszugeben solle sich die Regierung für eine Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur auf Sizilien einsetzen. (APA, 2.10.2016)

Share if you care.