TV-Tagebuch zur "dunklen Seite des Web": Furchtbares, fruchtbares Internet

2. Oktober 2016, 22:00
7 Postings

Drogen, Pornos, Auftragskiller: Sonntagnacht in ORF 2 läuft die israelische Doku "Down the Deep, Dark Web"

Wir Sonntagssurfer, die wir blind dem g’schamsten Diener Google vertrauen, haben ja keine Ahnung, wie tief das Internet wirklich ist. Nur ein Prozent aller Webseiten sei über Suchmaschinen auffindbar – diese dann doch überraschende Zahl erfuhr man aus der Doku Die dunkle Seite des Web Sonntagnacht auf ORF 2.

Der Darkroom des Web

Der Rest des Eisbergs heißt "Deep Web". Die israelischen Filmemacher Duki Dror und Tzaki Schiff zog es dabei jedoch in ein sogar noch versteckteres Winkerl, ins "Dark Web". So wird jene Zone genannt, die ohne Absicht gar nicht zu betreten ist. Man braucht etwa das Anonymisierungstool Tor.

Drogen, Pornos, Auftragskiller

Sonntagnacht musste man indes keinen Finger rühren, um Einblicke in diese Tiefen zu bekommen, die auch jene der Seele sind: Wer einen 3D-Drucker hat, lädt sich hier Waffen herunter, die anderen bestellen einen Auftragsmörder. Drogen und abgründige bis kriminelle Pornos? Sowieso.

Cypherpunks

Erzähltechnisch auf eher kurze Aufmerksamkeitsspannen zugeschnitten, wollte die Doku nun aber gescheiterweise darauf hinaus, dass jedes Ding zwei Seiten hat – auch die (fast) absolute Anonymisierung. Zu Wort kamen "Cypherpunks", also Hacker, die schon aus Prinzip Verschlüsselungsstrategien gegen staatliche Überwachung entwickeln. Dass diese auch vor der Kamera maskiert blieben, machte klar: Es geht um was.

Dark Web als lichte Hoffnung

Sheera Frenkel, Journalistin im Arabischen Frühling, erzählte unterdessen, dass man in vielen Weltgegenden über die negative Bezeichnung "dark" lache: Wo einem das Regime nicht erlaube, der zu sein, der man ist, werde das Dark Web zum Lebensretter.

Ja, so hieß es dann einmal: Bürgerrechtler Martin Luther King jr. wäre gewiss Dark-Web-User gewesen. (Roman Gerold, 2.10.2016)

Die Doku "Die dunkle Seite des Web" läuft Sonntagabend um 23.05 in ORF 2.

Zum Nachsehen

Inhalte der ORF-Reihe dok.film sind als Livestream und sieben Tage nach der Ausstrahlung in der TVthek des ORF verfügbar. (Link)

Zum Nachlesen: Alle TV-Kritiken

TV-Tagebücher, gesammelt zum Nachlesen

  • Frank Braun und Smuggler nennen sich diese beiden Protagonisten der Dokumentation "Down the Deep, Dark Web" der israelischen Filmemacher Duki Dror und Tzaki Schiff, Sonntagnacht in ORF 2.
    foto: orf/zygote film

    Frank Braun und Smuggler nennen sich diese beiden Protagonisten der Dokumentation "Down the Deep, Dark Web" der israelischen Filmemacher Duki Dror und Tzaki Schiff, Sonntagnacht in ORF 2.

Share if you care.