Golfstaaten: UN müssen etwas gegen Angriffe auf Aleppo tun

2. Oktober 2016, 08:42
194 Postings

Die syrische Regierung verstoße mit ihrer Offensive gegen internationales Recht, sagt der Golf-Kooperationsrat

Doha/Damaskus/New York – Die Golfstaaten haben angesichts der Angriffe auf die syrische Großstadt Aleppo eine Intervention der Vereinten Nationen gefordert. Die syrische Regierung verstoße mit ihrer Offensive gegen internationales Recht, teilte der Golf-Kooperationsrat am Samstag über die staatliche saudische Nachrichtenagentur SPA mit.

"Der Generalsekretär ... fordert, dass der UN-Sicherheitsrat sofort einschreitet, um die Aggressionen auf die Stadt Aleppo zu stoppen und das Leid der syrischen Bevölkerung zu beenden", heißt es in der Erklärung des Zusammenschlusses der Golfstaaten Saudi Arabien, Katar, Bahrain, Kuwait, Oman und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Seit dem Scheitern einer Waffenruhe vor knapp zwei Wochen versucht die Regierung in Damaskus, mit Unterstützung Russlands Aleppo wieder ganz unter ihre Kontrolle zu bringen. Seitdem sind nach UN-Erkenntnissen in Aleppo Hunderte Menschen getötet worden. Eine Wiederherstellung der Feuerpause gestaltet sich angesichts des Streits zwischen Russland und den USA schwierig. (APA, 2.10.2016)

Share if you care.