Harte Kritik an Microsoft nach erneut fehlerhaftem Windows-10-Update

1. Oktober 2016, 12:48
493 Postings

Experte: Als würde man bei jedem Update würfeln – führt offenbar zu Bootloop

Windows 10 hat in dieser Woche ein kumulatives Update erhalten und dabei erneut Probleme mit sich gebracht. Wie Thurrott.com berichtet, sollen sich etliche Leser an das Portal gewendet haben, um etwaige Fehler aufzuzeigen. Es ist also nicht damit zu rechnen, dass es sich um ein isoliertes Problem handelt, das nur vereinzelte User betrifft.

Update führt zu Bootloop

Konkret soll Update KB3194496 nicht korrekt installiert werden. Bei einigen Nutzern schlägt dies offenbar fehl und führt dadurch zu einem Bootloop, bei dem das System immer wieder erfolglos versucht, neu zu starten und eine Neuinstallation durchzuführen. Bei manchen Usern soll nach dem dritten oder vierten Versuch dann das Update erfolgreich durchgeführt worden sein, bei anderen wiederum gar nicht.

Microsoft wusste davon

Besonders ärgerlich an dem Problem ist, dass Microsoft bereits davon wusste. In den Support-Foren gab es bereits einige Einträge von Vorabtestern, die von dem Fehler berichteten. Fraglich ist nun, wieso der Konzern das Update trotzdem veröffentlichte, obwohl das gröbere Problem evident war. Zudem gibt es momentan auch keine wirkliche Lösung, um dem Fehler aus dem Weg zu gehen.

Harte Kritik von Windows-Experten

Brad Sams von Thurrott.com ärgert sich über die erneuten Probleme bei einem Windows-10-Update, das bei etlichen Systemen automatisch installiert wird. Beim Anniversary-Update wurden etwa Millionen Webcams außer Gefecht gesetzt, vereinzelte User berichteten auch von Problemen mit ihrer SSD. Ein Windows-10-Update sei aufgrund der "mangelnden Qualitätskontrolle fast so als würde man würfeln", so das Fazit des Journalisten. (red, 01.10.2016)

  • Update KB3194496 für Windows 10 sorgt erneut für Probleme. Einem Windows-Experten platzte daraufhin der Kragen.
    foto: screenshot/webstandard

    Update KB3194496 für Windows 10 sorgt erneut für Probleme. Einem Windows-Experten platzte daraufhin der Kragen.

Share if you care.