Schotte Mike Towell nach Kampf im Spital verstorben

1. Oktober 2016, 11:35
3 Postings

25-Jähriger erlag schweren Gehirnverletzungen

Glasgow – Der schottische Boxer Mike Towell ist nach seinen am vergangenen Donnerstag bei einem Weltergewichts-Kampf in Glasgow erlittenen Verletzungen verstorben. Der 25-Jährige hatte schon in der ersten Runde gegen den Waliser Dale Evans zu Boden gehen müssen, Referee Victor Loughlin beendete den Kampf in der fünften Runde.

Der St. Andrews Sporting Club, der der den Kampf organisiert hatte, gab am frühen Samstagmorgen bekannt, dass Towell verstorben ist. "Er wird immer in unseren Herzen sein – 'RIPIronMike", twitterte der Club. Sein Gegner Evans hatte schon nach dem Kampf in einem Statement bekanntgegeben, dass er "am Boden zerstört" gewesen sei, als er gesehen habe, dass man Towell vom Ring abtransportieren müsse.

Towell hatte laut einem Facebook-Eintrag seiner Lebensgefährtin Chloe Ross schwere Gehirnblutungen und eine Hirnschwellung und schon in den Wochen vor dem Kampf über Migräne-artige Kopfschmerzen geklagt. "Mein Herz ist gebrochen, mein Baby hat seinen Vater verloren", schrieb Ross. Das Paar hatte einen Sohn namens Rocco. (APA/Reuters, 1.10.2016)

Share if you care.