"Tatort"-Gagen: Furtwängler ist laut "Bild" Spitzenverdienerin

30. September 2016, 12:47
71 Postings

Kommissarin erhält pro Fall angeblich 220.000 Euro – Liefers und Prahl wollen Honorar verdoppeln

Berlin/Wien – Bei den Quoten sind sie regelmäßig an der Spitze, nun wollen sie auch bei der Gage zu den Topverdienern zählen: Das Münsteraner Duo Josef Liefers (52) und Axel Prahl (56) pokert laut der deutschen "Bild" um ein höheres Honorar, das sie in den Kreis der "Tatort"-Spitzenverdiener katapultieren würde.

Laut dem Bericht fordern die zwei Ermittler jeweils 200.000 Euro pro Folge. Die "Rheinische Post" schrieb zuvor sogar von 250.000 Euro, die sich Liefers und Prahl sichern wollen. Hintergrund der Verhandlungen ist ein neues Vertragswerk. Schauspieler sollen nämlich künftig bei "Tatort"-Wiederholungen durch die Finger schauen. Entlohnt werden nur mehr Produzenten und Regisseure. Bei den zahlreichen Ausstrahlungen im deutschen Fernsehen sind Wiederholungen ein fettes Zubrot.

Bisher verdienen Liefers und Prahl 100.000 Euro pro Folge, schreibt bild.de (Abo) und veröffentlicht gleich die "geheimen" Gagen der "Tatort"-Kommissare. Laut Informationen des Mediums erhält Maria Furtwängler, die als Charlotte Lindholm in Hannover ermittelt, mit 220.000 Euro pro Folge am meisten. Axel Milberg vom "Tatort" Kiel bekommt angeblich 115.000 Euro pro Folge und Ulrich Tukur (Wiesbaden) lässt sich seine Dienste 120.000 Euro kosten.

Mit rund 75.000 Euro pro Münchner "Tatort" steigt Miro Nemec im Vergleich nicht so gut aus. Adele Neuhauser, die an der Seite von Harald Krassnitzer die Wiener Ermittlerin verkörpert, erhält laut "Bild" 70.000 Euro. (red, 30.9.2016)

  • Maria Furtwängler ermittelt als Charlotte Lindholm in Hannover.
    foto: apa/dpa/michael kappeler

    Maria Furtwängler ermittelt als Charlotte Lindholm in Hannover.

Share if you care.