Kaschmir: Pakistan will UN um Vermittlung bitten

30. September 2016, 11:10
4 Postings

Am Freitag tritt in Islamabad das Kabinett zur Krisensitzung zusammen

Islamabad/Neu-Delhi – Pakistan will die Uno im Konflikt mit Indien um Vermittlung bitten. Das kündigte die pakistanische UN-Botschafterin Maleeha Lodi laut Medienberichten an. In Islamabad sollte am Freitag das Kabinett zu einer außerplanmäßigen Sitzung zusammenkommen, um über weitere Schritte in der Krise zwischen den beiden Atommächten zu beraten.

Unterdessen wurde ein indischer Soldat in Pakistan vorübergehend festgenommen. Der Mann habe die Grenzlinie unabsichtlich übertreten, sagte der indische Militärsprecher Rohan Anand der Deutschen Presse-Agentur am Freitag. Das passiere häufiger. Der Soldat werde über die dafür vorgesehenen militärischen Kanäle zurück nach Indien gebracht. Auch Pakistans UN-Botschafterin Lodi bestätigte die Festnahme.

Angriff auf indische Basis, Gegenschlag Indiens

Vor zwei Wochen hatten Extremisten in Uri in der umstrittenen Region Kaschmir eine indische Militärbasis angegriffen und 18 Soldaten getötet. Ein weiterer Soldat starb an den Folgen seiner Verletzungen. Es war der schwerste Angriff auf das indische Militär seit 2002. Indien wirft Pakistan vor, die Terroristen unterstützt zu haben.

Indien hatte am Donnerstag zum ersten Mal seit 1971 eine geplante Militäraktion auf pakistanischem Boden zugegeben. Man habe einen "chirurgischen Schlag" gegen Terroristen durchgeführt. (APA, 30.9.2016)

Share if you care.