Peres-Begräbnis: "Israel trauert, und die Welt trauert"

Ansichtssache30. September 2016, 10:20
posten

Am Freitag wurde in Jerusalem der ehemalige israelische Präsident Shimon Peres zu Grabe getragen

foto: reuters/abir sultan/pool

Israels verstorbener Altpräsident Shimon Peres "war ein großer Mann für Israel und für die Welt": Das sagte Premier Benjamin Netanyahu in seiner Traueransprache am Freitag in Jerusalem. "Israel trauert, und die Welt trauert", betonte er vor tausenden Staatsgästen aus aller Welt.

1
foto: reuters/abir sultan/pool

Netanyahu hatte vor Beginn der Feier Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas die Hand geschüttelt. Der Premier war wegen seiner Positionen im Nahost-Konflikt oft im politischen Gegensatz zu Peres gestanden. In den letzten Jahren hatte er sich ihm nach eigenen Angaben aber angenähert und sich häufig mit dem früheren Präsidenten beraten.

2
foto: reuters/baz ratner

Abbas saß bei der Zeremonie in der ersten Reihe. Peres' Familie habe ihn eingeladen, hatte es zuvor in Medienberichten geheißen.

3
foto: reuters/kevin lamarque

Peres war am Mittwoch 93-jährig an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben. Der mehrfache Premier und Minister hatte sich jahrelang für die Aussöhnung von Israelis und Palästinensern eingesetzt.

4
foto: foto: apa/bundesheer/peter lechner

1994 hatte der damalige Außenminister als einer der "Väter" des Osloer Abkommens gemeinsam mit dem damaligen israelischen Premier Yitzhak Rabin und Palästinenserführer Yasser Arafat den Friedensnobelpreis erhalten. (red, APA, 30.9.2016)

5
Share if you care.