Totti führt Roma zu 4:0 gegen Giurgiu

29. September 2016, 23:29
36 Postings

Genk schlägt Sassuolo in Rapid-Gruppe F – Manchester United gewinnt dank Ibrahimovic erstmals

Rom/Genk/Prag – Die AS Roma ist in der Austria-Gruppe der Europa League erstmals ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Die Italiener fertigten am Donnerstag Astra Giurgiu zu Hause 4:0 ab und liegen nach dem zweiten Spieltag der Gruppe F an der Spitze. Punktgleich, aber mit dem schlechteren Torverhältnis folgt die Austria nach ihrem 0:0 zu Hause gegen Pilsen.

Drei Totti-Assists für Roma

Francesco Totti bereitete zwei Tage nach seinem 40. Geburtstag gleich drei Treffer der Roma vor. Beim 1:0 durch Kevin Strootman assistierte er per Freistoß, den Endstand von Mohamed Salah (55.) bereitete er mit einem Lupfer vor. Dazwischen staubte Fazio (45.+2) nach einem Freistoßkracher Tottis ab, Fabrizio fabrizierte zudem ein Eigentor (47.).

In Rapids Gruppe F kam Genk mit einem 3:1 gegen Sassuolo zum ersten Sieg. Karelis (8.), Bailey (25.) und Buffel (61.) trafen für die Belgier, auf der Gegenseite war Politano erfolgreich (65.). Zum Auftakt hatte Genk 2:3 gegen Rapid verloren. Weil Rapid in Bilbao 0:1 unterlag, haben nach der zweiten Runde alle vier Teams drei Punkte.

Ibrahimovic trifft nach Rooney-Vorarbeit

In Gruppe A sorgte Zlatan Ibrahimovic mit seinem Kopfballtor in der 69. Minute nach Rooney-Vorarbeit für die ersten Punkte für Manchester United. Die Mourinho-Elf besiegte den ukrainischen Klub Sorja Luhansk hauchdünn mit 1:0. Marcus Rashford hatte bei einem Lattentreffer Pech.

Inter verliert in Prag

Inter Mailand hingegen kassierte mit dem 1:3 (0:2) bei Sparta Prag bereits seine zweite Niederlage. Für den höchsten Sieg des Tages sorgte Zenit St. Petersburg, das in Gruppe D AZ Alkmaar 5:0 abfertigte. Ebenfalls bei sechs Punkten liegt Schachtar Donezk, das gegen Braga 2:0 gewann. (APA, 29.9.2016)

Share if you care.