Wir spielen "Forza Horizon 3": Der beste Arcade-Racer seit Jahren

1. Oktober 2016, 11:00
66 Postings

Australien mit 300 Sachen zu durchqueren zaubert selbst uns Rennspielmuffeln ein Lächeln auf die Lippen

Australien ist immer eine gute Entschuldigung, sich aus dem Staub zu machen. Noch besser, wenn man dabei hinter dem Steuer eines Lamborghini Diablos sitzt. Der dritte Teil der Open-World-Rennspielserie ist vor dem Hintergrund fiktiver Küstenstädte, des sandroten Outbacks und der wilden Dschungel schöner denn je anzusehen und fährt sich im fünften Gang zwischen "Gib mir mehr" und "die Kurve geht sich noch aus" wie man sich das als Kind mit Matchbox-Autos in den Händen immer erträumt hat. Selbst uns Rennspiel übersättigte Sonntagsfahrer juckt es noch in den Fingern. "Forza Horizon 3" ist unserer Meinung nach vielleicht sogar der beste Arcade-Racer seit Jahren – "Mario Kart" ausgenommen. Aber was wissen wir Olivenöltanker schon. Sagt uns doch bitte, welches Rennspiel euch das letzte Mal begeistern konnte! (zw, 1.10.2016)

"For Horizon 3" ist für Windows 10 und XBO erschienen.

Folgt uns auf Twitter: @ZsoltWilhelm, @MartinPauer, @GameStandard

Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Das Testmuster wurde vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Manchmal bauen wir Amazon-Links in unsere Artikel ein. Wenn Sie über diese Links ein Produkt erwerben, erhält DER STANDARD eine kleine Kommission von Amazon und Sie helfen uns dabei, unsere journalistische Arbeit zu finanzieren.

Links

Forza Horizon 3 (Amazon)

Forza Horizon 3

Share if you care.