Serbien wirft kosovarischem Polizeidirektor Terrorismus vor

29. September 2016, 14:45
73 Postings

Polizeichef von Mitrovica auf Basis von Haftbefehl aus Jahr 2010 festgenommen

Belgrad/Prishtina – Serbien wirft dem in der Nacht auf Donnerstag festgenommenen Polizeidirektor der nordkosovarischen Stadt Mitrovica Terrorismus vor. Der 40-Jährige war am kosovarisch-serbischen Grenzübergang Dheu i Bardhe (Bela Zemlja) aufgrund eines Haftbefehls von 2010 festgenommen worden, wie der Staatssender "RTS" berichtete. Einzelheiten zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen waren zunächst nicht bekannt.

Laut früheren, serbischen Medienberichten war der Polizeichef von Mitrovica zu einem Gerichtsprozess ins südserbische Nis unterwegs. Ein Sprecher der kosovarischen Polizei erklärte hingegen, Thaci hätte gemeinsam mit einem Freund über Serbien in ein westeuropäisches Land auf Urlaub fahren wollen.

Ein Sprecher der kosovarischen Polizei erklärte unterdessen, dass Thaci auf Urlaub gewesen sei und zusammen mit einem Freund über das Gebiet Serbiens in einen westeuropäischen Staat reisen wollte. Die kosovarische Polizei habe sich an die EU-Rechtsstaatsmission EULEX in Prishtina gewandt, um von den serbischen Behörden mehr Informationen über die Gründe für die Festnahme zu erhalten.

Die im Februar 2008 ausgerufene Unabhängigkeit der mehrheitlich von Albanern bewohnten früheren südserbischen Provinz Kosovo wird von Belgrad nach wie vor abgelehnt. Die von der EU vermittelten Normalisierungsgespräche kommen seit Jahren nur mühsam voran. (APA, 29.9.2016)

Share if you care.