Niederländer krönt Ringe mit Smogpartikeln statt Edelsteinen

29. September 2016, 14:00
5 Postings

Designer presst Zierrat aus den gefilterten Rückständen des größten "Smogsaugers" der Welt

Smog ist ein bisweilen zwar sicht-, aber nur schwer greifbarer Stoff. Wenn die Smogbelastung besonders hoch ist, ist die Sichtweite in Städten oft eingeschränkt – dass sich diese Sichtbehinderung aber in die physikalische Größe der Masse übersetzen lässt, erscheint oft zu abstrakt. Wer traut sich schon zu schätzen, wie viele Kilogramm Emissionen sich in einem definierten Raum in der Luft befinden?

Der niederländische Künstler und Erfinder Daan Roosegaarde versucht das nun anhand des "Smog Free Project" in China zu übertragen. Er stellte mit Unterstützung des chinesischen Umweltschutzministeriums in der notorisch smogbelasteten Hauptstadt Peking einen turmförmigen "Smogsauger" auf, der wie ein Staubsauger die aus der Luft gefilterten Rückstände sammelt. Der Filter ist in diesem Fall so fein, das selbst mikroskopisch kleine Teilchen ausgesondert werden können.

Gigantischer Luftverbesserer

Der sieben Meter hohe Turm in der 751-D-Kunstzone saugt als weltweit größter seiner Art pro Stunde 30.000 Kubikmeter Luft an. Angetrieben wird der Apparat mit Windkraft – er braucht laut Roosegaarde nicht mehr Energie als der durchschnittliche Wasserkocher in der Küche –, und an seinem anderen Ende bläst er dank patentierter Ionentechnologie relativ saubere Luft wieder in die Stadt hinaus. 75 Prozent des PM2,5- und PM10-Feinstaubs werden ausgefiltert.

studio roosegaarde

Was der "Smog Free Tower" behält, nutzt der 37-jährige Designer zur Verzierung von Schmuckstücken. Roosegaarde krönt Ringe mit gepressten Smogpartikeln statt mit Edelsteinen, auch Manschettenknöpfe schmückt er mit den Rückständen. (mcmt, 29.9.2016)

  • Aus den Rückständen des Saugturms ...
    foto: daan roosegaarde/smog free project

    Aus den Rückständen des Saugturms ...

  • ... presst Roosegaarde unter anderem Ringaufsätze.
    foto: reuters/damir sagol

    ... presst Roosegaarde unter anderem Ringaufsätze.

Share if you care.