Apple will Sicherheitsschwäche bei iOS 10 ausmerzen

28. September 2016, 12:08
2 Postings

iTunes-Backups werden komischerweise schwächer als bei der Vorgängerversion geschützt – das soll sich ändern

Apple ist bei den Sicherheitsmaßnahmen von iOS 10 offenbar eine Panne passiert. Wie Sicherheitsforscher berichten, nutzen iTunes-Backups einen Verschlüsselungsalgorithmus, der sich relativ leicht knacken lässt – zumindest 2.500 Mal einfacher als jener Schutzmechanismus, der bei iOS 9 zum Einsatz kam. Das heißt, dass im Backup gespeicherte Daten, also etwa Passwörter oder Gesundheitsdaten, leichter abzusaugen sind.

Fehler soll ausgemerzt werden

Jetzt hat Apple angekündigt, dass man diesen "Fehler" in einem baldigen Update ausmerzen wolle. Die Umstellung auf stärkere Verschlüsselung werde für den Nutzer nicht spürbar sein. In der Zwischenzeit sind jedenfalls starke Passwörter und etwas Umsicht im Umgang mit iTunes-Backups angesagt. (red, 28.9.2016)

  • Artikelbild
Share if you care.