Champions League aus der Schweiz auch für A1-TV-Kunden geschwärzt

28. September 2016, 20:41
58 Postings

Nach UPC hält sich nun auch A1 an die Vorgaben aus der Schweiz. Betroffen ist auch die Europa League

Wien – Bereits vor dem Spiel am Mittwoch zwischen Arsenal und Basel ist Schluss mit Spitzenfußball made in Switzerland. Österreichische Zuseher bekommen keine Champions League mehr auf SRF 2 via A1 TV zu sehen. Nun hält sich nämlich auch der Kabelnetzbetreiber der Telekom Austria an die Vorgabe des Schweizer Fernsehsenders SRF, die Spiele der höchsten Klasse im europäischen Fußball nicht mehr in Österreich zu zeigen.

Wie berichtet schwärzte Konkurrent UPC bereits vor zwei Wochen die Champions League-Partien aus der Schweiz mit dem Hinweis: "Die Übertragung der Champions League des Schweizer Fernsehens auf SRF 2 darf aus rechtlichen Gründen leider nicht in Österreich ausgestrahlt werden."

Um rechtlich nicht in die Bredouille zu kommen, wird sich auch A1 an das Verbot halten, bestätigte das Unternehmen am Mittwoch auf STANDARD-Anfrage. Betroffen sind aber nicht nur Champions League Partien, sondern auch Spiele der Europa League, für die die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) ebenfalls die Rechte besitzt. In Österreich überträgt der Privatsender Puls 4 eine Spiel pro Runde.

Sky macht Druck

Die SRG hat ihre Übertragungsrechte nur für die Schweiz erworben, was österreichische Zuseher jetzt zu spüren bekommen. "Die Champions League-Spiele sind zum größten Teil an einen Pay-Sender verkauft worden – deshalb wurde die SRG aufgefordert, ihren Vertrag einzuhalten und sicherzustellen, dass die Spiele in Österreich nicht über SRF frei empfangbar sind", sagte Pressesprecherin Andrea Wenger bereits vor zwei Wochen zum STANDARD.

Wie viele Österreicher die Champions League über SRF 2 mitverfolgen, wird in den Quoten nicht ausgewiesen. Wenige dürften es jedenfalls nicht sein, da sowohl der ORF als auch das deutsche ZDF ihre Übertragungen in der Gruppenphase immer mittwochs ansetzen. SRF 2 darf dienstags und mittwochs Fußball senden. Am Dienstag war beispielsweise das Schlagerspiel zwischen Borussia Dortmund und Real Madrid zu sehen.

Weil ORF und das ZDF ein Faible für Bayern München haben, marschieren beide öffentlich-rechtliche Anstalten nicht selten im Gleichschritt. Etwa heute, Mittwoch, wenn Atletico Madrid gegen Bayern München spielt. (omark, 28.9.2016)

Update um 20.30 Uhr:

Bereits am Mittwoch kein Spiel mehr.

Nachlese
Champions League aus der Schweiz: Österreicher sehen schwarz

  • Keine Rechte. Österreicher sehen schwarz.
    foto: derstandard.at/mark

    Keine Rechte. Österreicher sehen schwarz.

  • Ronaldo und Bale, hier nach dem 2:2 gegen Dortmund, geigten am Dienstag auch noch in SRF 2, das über A1 TV zu sehen war.
    foto: reuters/pfaffenbach

    Ronaldo und Bale, hier nach dem 2:2 gegen Dortmund, geigten am Dienstag auch noch in SRF 2, das über A1 TV zu sehen war.

Share if you care.