Obama hat einen Vogel

Einserkastl27. September 2016, 17:01
32 Postings

Dem US-Präsidenten kommt die Parasiten-Ehre zuteil

Ja, Obama hat einen Vogel, einen "Nystalus", einen hübschern Amazonas-Faulvogel, und das ist erfreulich, denn zwei Parasiten hat der US-Präsident auch – und eine (ausgestorbene) Eidechse, eine Falltürspinne, einen Fisch und noch einen zweiten, den er sich jedoch mit seiner Michelle teilen muss: Streitert werden sie deswegen nicht werden, denn der "Teleogramma obamaorum" ist im Kongo-Fluss zu Hause.

Berühmte Menschen des 21. Jahrhunderts haben es in dieser Beziehung nicht ganz leicht, neu zu benennende fesche Katzenarten werden nur noch selten entdeckt. So kommt es zur Parasiten-Ehre, die Obama Anfang September zuteil wurde: Der "Baracktrema obamai" ist ein Saugwurm, der in der Lunge von malaysischen Schildkröten lebt. Wie gesagt, einen "Paragordius obamai" gibt es auch schon, dieser parasitäre Fadenwurm ist in Kenia heimisch, wo auch Obamas Vater herkommt. Ein Schelm, der schlecht darüber – über die Absicht der Namensgeber – denkt.

Was soll's, nach Obamas Vorgänger George W. Bush sowie dessen Vizepräsidenten und dessen Verteidigungsminister wurden kleine Käfer benannt, die auf Schleimpilzen leben: "Agathidium bushi", "cheneyi" und "rumsfeldi". Die haben's ja doch faustdick hinter den Ohren, diese Biologen – und Biologinnen. Die Eingeweihten wissen schon, was jetzt kommt: die Parasitengruppe, die "microphallus" heißt, nach dem Gatten einer Forscherin. (Gudrun Harrer, 27.9.2016)

Share if you care.