Günstig, schnell, Doppelkamera: Xiaomi stellt Mi5s (Plus) vor

27. September 2016, 14:18
143 Postings

Highend-Hardware zum Mittelklassepreis – Kopfhörerstecker bleibt erhalten

Der chinesische Elektronikriese Xiaomi hat zwei neue Flaggschiffe vorgestellt. Mit dem Mi 5s und Mi 5s Plus tritt der Konzern unter anderem auch gegen Apples iPhone 7 Plus und dessen Doppelkamera an. Darüber hinaus möchte man mit einem starken Hardwarepaket punkten.

Snapdragon 821, bis zu 128 GB Speicher

Der Konzern ist mittlerweile bekannt dafür, seinem Topgerät die Maximalausstattung mitzugeben. In beiden 5s-Modellen kommt unter dem Metallgehäuse Qualcomms neuer Snapdragon 821 zum Einsatz, der im Mi 5s mit 2,15 und im Mi 5s Plus mit 2,35 GHz getaktet ist. Beide Geräte gibt es mit 64 und 128 GB Onboardspeicher, die Ausstattung mit Arbeitsspeicher variiert allerdings. Das kleinere Smartphone kommt mit drei bzw. vier GB im Gepäck daher, die größere Variante mit vier bzw. sechs GB.

Die Bildschirmauflösung beträgt in beiden Fällen 1.920 x 1.080 Pixel. Das Mi 5s liefert ein Panel mit 5,15 Zoll Diagonale, das Plus bringt es auf üppige 5,7 Zoll. Versprochen werden 95-prozentige Abdeckung des NTSC-Farbraums bei 600 nits maximaler Helligkeit. Hinsichtlich der Kopfhörerklinke tritt Xiaomi nicht in die Fußspuren von Apple und behält die 3,5mm-Buchse bei.

Homebutton mit Ultraschall

Beide Smartphones beherrschen 4G+, ac-WLAN, Bluetooth 4.2 sowie NFC und bringen einen USB Type-C-Anschluss mit. Die Akkus sind mit 3.000 bzw. 3.800 mAh dimensioniert und unterstützen Quickcharge 3.0. Beim in den Homebutton integrierten Fingerabdruckscanner setzt Xiaomi auf Ultraschall. Vorinstalliert ist Android 6.0 in der eigenen Geschmacksrichtung MIUI.

Zweiauge

Deutliche Unterschiede gibt es bei der Kameraausstattung. Das Mi 5s ist mit einer 12-Megapixel-Kamera mit Sonys IMX 378-Sensor ausgestattet. Dazu gibt es einen Dual-LED-Blitz, Phase-Detection-Autofokus, optische Bildstabilisierung und 4K-Video.

Das Plus-Modell bringt neben diesen Features gleich zwei Sensoren mit, die jeweils mit 13 Megapixel operieren. Sie sollen die Qualität der Aufnahmen weiter erhöhen, bessere Farbwiedergabe erzielen und vor allem bei schlechteren Lichtbedingungen punkten. Ein Versprechen, das Apple bereits für das iPhone 7 Plus abgegeben hat und das sich im Test prinzipiell bestätigt hat. Ob Xiaomi hier mithalten kann, wird sich erst weisen müssen.

Auf der Frontseite verfügen beide Geräte über ein Vier-Megapixel-Modul. Größere Pixel sollen jenem im Plus-Modell aber bessere Selfies bei schwächerem Licht liefern lassen.

Ab 270 Euro

Preislich liegen die neuen Handys jedenfalls deutlich unter Apples Smartphones. Die günstigste Variante, das Mi 5s mit 64 GB Speicher und drei GB RAM, wird knapp 2.000 Yuan (derzeit rund 267 Euro) kosten. Die teuerste Ausgabe, das Mi 5s Plus mit 128 GB Speicher und sechs GB RAM, kommt auf 2.600 Yuan (347 Euro).

Als Termin für den Marktstart hat Xiaomi den 29. September festgelegt. Aufgrund der anstehenden Feierlichkeiten zum chinesischen Nationalfeiertag dürften die ersten Exporthändler die Smartphones frühestens Mitte oder Ende Oktober ausliefern können. (gpi, 27.09.2016)

Links

Xiaomi

  • Das Xiamoi Mi 5s.
    foto: xiaomi

    Das Xiamoi Mi 5s.

  • Das Xiaomi Mi5s Plus mit Doppelkamera.
    foto: xiaomi

    Das Xiaomi Mi5s Plus mit Doppelkamera.

  • Artikelbild
    foto: xiaomi
  • Artikelbild
    foto: xiaomi
Share if you care.