Einbrecher stahlen Geld aus Praxis von Karl Schnell

27. September 2016, 10:35
3 Postings

Ordination von FPS-Chef wurde verwüstet – Gesamtschaden mehrere tausend Euro

Saalbach-Hinterglemm/Zell am See – Einbrecher haben aus der Arztpraxis von Salzburgs FPS-Chef Karl Schnell in Saalbach-Hinterglemm (Pinzgau) in der vergangenen Woche mehrere hundert Euro Bargeld aus der Registrierkasse und mehr als tausend Euro aus einem Tresor gestohlen. Die Ordination wurde durchwühlt, der Gesamtschaden beträgt nach Angaben von Schnell gegenüber Medien einige tausend Euro.

Die Unbekannten haben es in der Nacht auf 23. September in der Ordination des Allgemeinmediziners und Politikers offenbar nur auf Geldscheine abgesehen. Münzen wurden liegen gelassen. Aus der Registrierkasse wurde offenbar ein Betrag von rund 500 Euro gestohlen, aus dem Tresor rund 2.000 Euro. Auf der Suche nach Geld brachen die Diebe auch sämtliche Kästen auf. Hinweise auf die Täter gibt es bisher nicht. Die Spuren müssten noch ausgewertet werden, sagte ein Polizei-Sprecher am Dienstag auf Anfrage der APA.

In der gleichen Nacht wurde noch in zwei Firmen und in eine Trafik im Glemmtal eingebrochen. Weil zum Aushebeln der Fenster immer das gleiche Tatwerkzeug verwendet wurde, geht die Polizei davon aus, dass es sich immer um dieselbe Täterschaft handelte. Die zwei Betriebe verließen die Einbrecher allerdings ohne Diebesgut, aus der Trafik wurden Zigarettenstangen und Bargeld gestohlen. (APA, 27.9.2016)

Share if you care.