Signal: Desktop-Client für Snowdens Lieblings-Messenger mit iPhone-Anbindung

27. September 2016, 10:31
10 Postings

War bisher Android-Usern vorbehalten – Neues Theme im iMessage-Stil

Seit April gibt es für den verschlüsselten Messenger Signal auch eine Desktop-App. Bisher unterlag diese aber einer entscheidenden Beschränkung: Einrichten ließ sich das Ganze nämlich nur im Zusammenspiel mit einem Android-Smartphone. Nun beendet Hersteller Open Whisper Systems diese Exklusivität.

Apple

Mit dem Update auf die Version 2.5.1 kann die iOS-Ausgabe von Signal nun für die Einrichtung des Desktop-Clients genutzt werden. Parallel dazu gibt es für die Desktop-App ein neues Theme, das sich im Stil an Apples iMessage orientiert.

Die Desktop-Version von Signal wurde als Chrome-App entwickelt, setzt also den Browser von Google voraus. Im Gegenzug läuft sie dafür sowohl unter Windows als auch macOS / OS X sowie Linux.

Hintergrund

Signal ist von Grund auf auf hohe Sicherheit ausgelegt, und wurde in der Vergangenheit immer wieder von NSA-Whistleblower Edward Snowden empfohlen. So werden sämtliche Nachrichten Ende-zu-Ende-verschlüsselt übertragen, Dritte haben also keinerlei Einblick. Damit werben zwar auch andere Messenger, bei Signal ist zudem aber auch Source Code offen verfügbar. Das Signal Protokoll wird mittlerweile von einigen anderen Messengern zur sicheren Übertragung genutzt, darunter auch WhatsApp oder der Incognito Modus von Googles neuem Allo. (apo, 27.9.2016)

  • Die Desktop-Version von Signal.
    foto: open whisper systems

    Die Desktop-Version von Signal.

Share if you care.