STANDARD-Kolumnist Günter Traxler erhält Walther-Rode-Preis

27. September 2016, 08:48
10 Postings

Preis für "vorbildlichen Journalismus zur kritischen Auseinandersetzung mit Journalismus" für Traxlers "Blattsalat" und Oktos "Medienquartett"

Wien – Für die "kontinuierliche Auseinandersetzung mit der Rolle von Medien und Journalismus in Österreich" wird STANDARD-Kolumnist Günter Traxler mit dem Walther-Rode-Preis ausgezeichnet.

Mit dem "Blattsalat" habe Traxler "einzigartige medienkritische Kolumne etabliert", erklärt das Medienhaus Wien, das den Preis vergibt. "Sie hält österreichischem Journalismus den Spiegel vor und provoziert in subtiler sprachlicher Qualität den Diskurs, vor allem auch über die Schwächen des österreichischen Print-Journalismus."

Ebenfalls ausgezeichnet wird das "Medienquartett" auf dem Wiener Community-TV Okto, das laut Jury "das die Entwicklung von Öffentlichkeit in digitalen Zeiten und die raschen Veränderungen von Journalismus und Medien lebensnah und auf hohem Niveau mit fachkundigen Gästen diskutiert".

Der mit 5.000 Euro dotierte "Walther Rode-Preis" wird am 17. Oktober auf der Summerstage in Wien verliehen. (red, 27.9.2016)

  • Günter Traxlers  Kolumnen-Bild von Oliver Schopf.
    foto: red / oliver schopf

    Günter Traxlers Kolumnen-Bild von Oliver Schopf.

Share if you care.