Pixel: Das ist Googles neues Smartphone

27. September 2016, 08:24
227 Postings

Pressefoto durchgesickert – Zeigt neuen Launcher, runde Homescreen-Icons und schlichtes Gerätedesign

Es ist kein sonderliches Geheimnis mehr: Genau in einer Woche, am 4. Oktober, will Google zwei neue Smartphones vorstellen. Pixel und Pixel XL sollen diese heißen und die ersten Smartphones sein, die vollständig "Made by Google" sind – so zumindest die Darstellung des Unternehmens. Nach inoffiziellen Nachbildungen und schlechten Fotos, gibt es nun den ersten quasi-offiziellen Blick auf das Gerät.

Schlichtes Äußeres

Bei Venturebeat ist ein erstes, offizielles Produktbild des Google Pixel aufgetaucht. Zu sehen ist dabei die schwarze Ausführung des Geräts, die sich aus einer Design-Perspektive recht schlicht präsentiert. Interessant ist insofern vor allem auch, was auf dem Bildschirm zu sehen ist: So ist hier nicht nur der neue Pixel Launcher, der bereits vor einigen Wochen durchgesickert war, zu erkennen, es bestätigen sich auch die Gerüchte, dass Google am Homescreen nun auf runde Icons setzt. Entsprechende Grafiken waren zuletzt in immer mehr Google-Apps aufgetaucht.

Zudem ist auch der neue Stil der Navigationsknöpfe zu erkennen, die sich nun ausgefüllt präsentieren. Besonders auffällig ist dabei der runde Home-Button, der von einem zweiten Kreis umgeben ist. Laut früheren Berichten lässt sich über einen Langdruck auf diesen künftig der Google Assistant aufrufen, der gerade erst im Messenger Allo ein Debüt gegeben hat. Als Software sollen die Pixel-Geräte mit Android 7.1 ausgeliefert werden, also mit dem ersten Wartungs-Update der aktuellen Betriebssystemgeneration "Nougat".

Hardware

Die Hardwareausstattung der beiden Geräte ist schon vor Längerem durchgesickert. Zentrales Unterscheidungsmerkmal zwischen Pixel und Pixel XL soll die Bildschirmgröße sein, die 5 Zoll (1.920 x 1080 Pixel) beziehungsweise 5,5 Zoll (2.560 x 1.440 Pixel) betragen soll. Bis auf die Akkugröße (2.770 vs. 3.450 mAh) sollen die zwei Modell sonst vollkommen identisch sein, etwa mit einem Snapdragon 821 Prozessor ausgestattet sein, eine 12 Megapixel-Kamera an der Rückseite und ein Modell mit 8 Megapixel vorne aufweisen, und wahlweise mit 32 oder 128 GB Speicherplatz kommen. Auch einen USB-C-Anschluss und einen Fingerabdruck-Scanner auf der Rückseite wird es wieder geben.

Sowohl Pixel als auch Pixel XL sollen aus Aluminium gefertigt sein, wobei allerdings auf früheren Bildern ein größeres Glas/Kunststofffenster auf der Rückseite zu sehen war, wohl um diversen Funkchips hier Durchlass zu gewähren. Wozu dieses Fenster so groß ausfallen muss, ist derzeit noch eine der verbliebenen offenen Fragen, eventuell will man hier einfach eine gute Anbindung an die VR-Brille Daydream View garantieren, die parallel dazu vorgestellt werden soll. Neben der schwarzen Farbausführung soll es auch noch ein weißes Modell sowie eines mit einem sehr intensiven Blau geben.

Preisfrage

Was vielen langjährigen Nexus-Fans hingegen weniger gefallen wird, ist, dass offenbar nicht nur die Spezifikationen "High End" ausfallen, sondern auch der Preis entsprechend sein dürfte. Zuletzt war hier von 649 US-Dollar für die kleinere Ausführung des Pixel zu hören, womit Google in Samsung / Apple-Preisregionen vorstoßen würde. Gleichzeitig will das Unternehmen heuer offenbar seine Geräte bei einigen Mobilfunkern unterbringen, und deutlich stärker bewerben als die Nexus-Modell der Vorjahre. (Andreas Proschofsky, 27.9.2016)

  • Das erste Produkfoto von Googles kommendem Smartphone mit dem Namen Pixel.

    Das erste Produkfoto von Googles kommendem Smartphone mit dem Namen Pixel.

Share if you care.