Die ganze Welt schaut Clinton vs. Trump

26. September 2016, 23:02
72 Postings
nbc news

Washington – Wenn sich in der Nacht zum Dienstag zum ersten Mal Hillary Clinton und Donald Trump direkt gegenüberstehen, wird wohl selbst US-Präsident Barack Obama auf seine geliebte Football-Übertragung verzichten.

Gefragt, was der Präsident denn am Montagabend (Ortszeit, 3 Uhr MESZ) mache, sagte sein Sprecher Josh Earnest wenige Stunden vor der Debatte: "Ich erwarte, dass dieser montägliche Herbstabend ähnlich wie andere in der Residenz verlaufen wird, dass der Präsident also arbeiten und im Hintergrund ein wenig Fernsehen laufen wird."

Es gebe aber doch einen Unterschied zu anderen Montagen, an denen abends immer ein Footballspiel läuft, sagte Earnest: "Es wird wohl ein klein wenig mehr politische Diskussionen geben."

Die erste TV-Debatte der Präsidentschaftskandidaten sei ein sehr wichtiger Moment, sagte Earnest. Sie erlaube beiden Kandidaten, ihre Erfahrung, ihre Vision und ihre Prioritäten zu beschreiben. "Dafür hat es vor dieser Wahl bisher nicht viel Raum gegeben."

Wegen der nachtschlafenden Zeit gibt es diesmal keinen Livebericht, Sie können aber gern Ihre Eindrücke posten. (red, APA, dpa, 26.9.2016)

  • Letzte Vorbereitungen im TV-Studio
    foto: apa/afp/getty images/win mcnamee

    Letzte Vorbereitungen im TV-Studio

Share if you care.