Köln und RB Leipzig bleiben ungeschlagen

25. September 2016, 20:06
234 Postings

Kein Sieger im Trainerduell zwischen Peter Stöger und Ralph Hasenhüttl

Köln – Der 1. FC Köln und RB Leipzig bleiben in der deutschen Bundesliga weiter ungeschlagen. Beim 1:1 (1:1) im österreichischen Trainerduell zwischen Peter Stöger und Ralph Hasenhüttl durfte sich der Aufsteiger am Sonntag aber als heimlicher Sieger fühlen. In einer guten, rasanten und sehr kurzweiligen Begegnung zum Abschluss der fünften Runde hatten die Gäste durchaus Vorteile.

Früh ging Leipzig, nun Tabellensiebenter, durch den Schotten Oliver Burke (5.) vor 48.500 Zuschauern in Führung. Zwanzig Minuten später gelang Yuya Osako für den Dritten der Ausgleich. Obwohl das Spiel nicht verflachte, änderte sich am Spielstand nichts mehr. Leipzigs ÖFB-Teamkicker Stefan Ilsanker und Marcel Sabitzer spielten durch.

Für Aufregung war schon vor Anpfiff gesorgt. Weil Kölner Fans den RB-Bus mit einer Sitzblockade an der Stadion-Einfahrt hinderten, begann die Partie mit 15 Minuten Verspätung. Mit ihrer Aktion wollten die Anhänger gegen die ihrer Meinung nach zu starke Kommerz-Abhängigkeit des sächsischen Klubs protestieren. Der FC selbst spielte mit einem "neuen" Schriftzug auf dem Trikot: Statt für REWE wurde ausnahmsweise für ein Energie-Getränk des Sponsors geworben – wohl um Red Bull zu kontern. (APA/dpa, 25.9.2016)

  • Kölns stark spielender Torschütze Yuya Osako im Sandwich der Leipziger Bullen Benno Schmitz (re) und Stefan Illsanker.
    foto: apa/afp/patrik stollarz

    Kölns stark spielender Torschütze Yuya Osako im Sandwich der Leipziger Bullen Benno Schmitz (re) und Stefan Illsanker.

Share if you care.