FBI-Chef: Überklebt eure Webcams!

24. September 2016, 16:10
166 Postings

Bei US-Behörde bereits Standard – mehrere Vorfälle in der Vergangenheit

FBI-Chef James Comey empfiehlt Webcams mit Tape zu überkleben. Es sei ein einfacher Schritt, "selbst Verantwortung für die eigene Sicherheit zu übernehmen", begründet Comey seinen Tipp. Beim FBI wären sämtliche Webcams bereits überdeckt, erklärte der Chef der US-Sicherheitsbehörde weiter. Überhaupt sei dies allgemeine Praxis bei sämtlichen offiziellen Stellen in den USA.

Schule zapfte Webcams an

Dies hat gute Gründe. Bereits mehrere Male wurden Fälle aufgedeckt, bei denen Kriminelle Kameras anzapften und somit die Opfer ausspionierten. 2010 kam etwa heraus, dass eine Schule in Pennsylvania sämtliche Laptops mit einer Software infiziert hatte, die regelmäßig Fotos mittels der Webcam machte. Die Geräte wurden von der Schule zur Verfügung gestellt – als Begründung für die ständigen Aufnahmen wurde Diebstahlsicherung genannt.

Ein Dollar pro Webcam

2013 deckte ein BBC-Reporter ferner auf, dass in einschlägigen Foren Zugriff auf Webcams für nur einen Dollar gibt. Die infizierten Kameras machten Videos, Fotos und lieferten sogar Audio-Aufnahmen an jene, die bereit waren den kleinen Betrag zu zahlen. Dass sie Opfer überwacht werden, war ihnen die gesamte Zeit über nicht klar, weil das Aufnahmelicht von der Malware unberührt blieb.

Marc Zuckerberg klebt auch

Mit der Software infiziert man sich zumeist, in dem auf einen Link geklickt wird, der einen per Mail erreicht. Allzu viel ist zu den diversen Trojanern nicht bekannt. Wenn man sich allerdings in Erinnerung ruft, dass bereits 2013 derart ausgeklügelte Überwachungssoftware gab, ist man alles andere als paranoid, wenn man seine Webcam abklebt. Selbst Facebook-Gründer Marc Zuckerberg tut dies übrigens. (dk, 24.09.2016)

  • FBI-Chef Comey rät, Webcams mit Tape abzukleben.
    foto: apa/dpa/bockwold

    FBI-Chef Comey rät, Webcams mit Tape abzukleben.

Share if you care.