Pilzbefall: Neuer Rasen für Bayern-Arena

23. September 2016, 18:47
47 Postings

Münchner kehren von Hybridrasen zu Naturrasen zurück

Es geht halt doch nichts über natürlichen Rasen. Zu diesem Schluss ist wohl nun auch der FC Bayern, Stadioneigentümer der Münchner Allianz-Arena, gekommen. Der dort liegende und stark ramponierte Hybridrasen ist nach einem Pilzbefall nicht mehr zu retten und muss ausgetauscht werden.

In Bälde werden also der FC Bayern und der TSV 1860 München ihre Heimspiele wieder auf Naturrasen austragen. Schon Anfang kommender Woche soll mit den Arbeiten begonnen werden, das Heimspiel gegen den von Peter Stöger trainierten 1. FC Köln am Samstag, den 1. Oktober, soll dann bereits auf neuem Grün ausgetragen werden.

Der Rasen präsentiert sich seit Wochen in schlechtem Zustand. Auch die Spieler des FC Bayern hatten die Platzverhältnisse kritisiert. "Ich bin schon lange beim FC Bayern München, aber so etwas habe ich noch nie gesehen", sagte Franck Ribéry. (red, 23.9.2016)

  • Der Rasen in der Allianz-Arena ist just zur Wiesn-Zeit am Ende.
    foto: reuters/michael dalder

    Der Rasen in der Allianz-Arena ist just zur Wiesn-Zeit am Ende.

Share if you care.