BSO-Wahlausschuss einigt sich auf Kandidat Hundstorfer

23. September 2016, 12:40
156 Postings

Ex-Bundespräsidentschafts-Kandidat bei Wahl am 4. November ohne Gegner – Auch BSO-Vizepräsident Michael Eschlböck hatte sich ins Spiel gebracht

Wien – Der aus sechs Personen bestehende Wahlausschuss der Bundessportorganisation (BSO) hat sich bereits in seiner Sitzung am 16. September entschieden, den früheren Minister und Bundespräsidentschaftskandidaten Rudolf Hundstorfer (SPÖ) für die Wahl des Präsidenten am 4. November vorzuschlagen.

Laut BSO-Statuten muss sich die Wahlkommission sechs Wochen vor der Wahl auf einen einzigen Kandidaten einigen. Kandidiert hatte auch BSO-Vizepräsident Michael Eschlböck, selbst Präsident des American-Football-Bundes (AFB).

Der mittlerweile 65-jährige Hundstorfer war bei der Bundespräsidentenwahl am 24. April als Vierter auf 11,28 Prozent der Stimmen gekommen. (APA, 23.9.2016)

  • BSO- statt Bundespräsident: Rudolf Hundstorfer.
    foto: apa/neubauer

    BSO- statt Bundespräsident: Rudolf Hundstorfer.

Share if you care.