ManUnited gegen Leicester um Anschluss

23. September 2016, 12:11
18 Postings

Auch Londoner Derby im Zeichen der Jagd auf City – Klopp forderte auch gegen "Kleine" Konzentration

London – Zu einem brisanten Duell kommt es am Samstag zum Auftakt der sechsten Runde in der englischen Fußball-Meisterschaft. Der mit nur sieben Punkten gestartete Titelverteidiger Leicester City mit Christian Fuchs gastiert bei Titelanwärter Manchester United (13.30 Uhr). Jose Mourinhos "Reds", mit nur neun Punkten ebenfalls durchwachsen gestartet, wollen mit einem Sieg den Kontakt zur Spitze wahren.

Zu einem Londoner Derby kommt es ebenfalls am Samstag zwischen Arsenal und Chelsea (18.30), die beide bei zehn Punkten halten. Der noch makellose Spitzenreiter Manchester City um Startrainer Josep Guardiola steht bei Swansea City vor einem vermeintlichen Pflichtsieg (16.00).

Ein normales Trainer-Verhältnis

Mit Mourinho und Claudio Ranieri stehen sich zwei Trainer gegenüber, die in der Vergangenheit so manch verbales Scharmützel ausgetragen haben. "Das ist lange her. Wir haben ein normales Verhältnis", betonte der Italiener, der nach dem 3:0 gegen Burnley in der vergangenen Runde den nächsten Sieg holen möchte. "Wir möchten jedes einzelne Spiel gewinnen. Es ist egal, ob wir zu Hause oder auswärts antreten. Der Trainer stellt uns jedes Mal auf Sieg ein", erklärte Leicester-Verteidiger Danny Simpson.

Simpson hoffte auf einen guten Start der "Foxes", könnte das Publikum im Old Trafford doch nach zwei aufeinanderfolgenden Liga-Niederlagen zuletzt im Falle eines weiteren Rückschlags ungeduldig werden. Allerdings fand United unter der Woche im Liga-Cup gegen Drittligist Northampton wieder auf die Siegerstraße.

Arsenal empfängt Chelsea

Im Duell der Hauptstadt-Clubs zählt ebenfalls nur ein Sieg, haben beide doch bereits fünf Punkte Rückstand auf City. Arsene Wenger, der diese Woche sein 20-jähriges Jubiläum auf der Trainerbank der "Gunners" feierte, hofft auf einen Derbysieg, um diesen außergewöhnlichen Meilenstein zu zelebrieren. Ein besonderes Spiel könnte es außerdem für den Ex-Weltmeister Cesc Fabregas werden, der bei Arsenal acht Jahre verbracht hat. Der Spanier wartet noch auf den Durchbruch unter Antonio Conte bei Chelsea. Zuletzt überzeugte er aber mit einem Doppelpack im Liga-Cup gegen Leicester.

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp forderte unterdessen von seinen Spielern gegen Hull City volle Konzentration. Die einzige Niederlage musste man bisher gegen Aufsteiger Burnley hinnehmen, während man gegen Arsenal, Leicester und Chelsea siegreich geblieben war. "Wieso sollte es gegen Hull leichter werden? Sie wollen unsere Punkte, wir müssen mit der richtigen Einstellung in die Partie gehen", forderte Klopp. (APA, 23.9.2016)

Share if you care.