Famoser 27-Yards-Touchdown von Bissett

23. September 2016, 11:13
19 Postings

Gute Premiere als Starting Quarterback für den Rookie – Die New England Patriots siegten gegen Houston Texas mit 27:0

Foxborough – Quarterback Tom Brady ist gesperrt? Kein Problem für die New England Patriots: Die Pats feierten am Donnerstag auch ohne ihren Superstar einen ungefährdeten und überzeugenden 27:0-Sieg gegen Houston Texas. Damit bleibt das Team aus dem US-Bundesstaat Massachusetts weiterhin ungeschlagen.

Dabei musste Chefcoach Bill Belichick neben Brady auch auf dessen Ersatzmann Jimmy Garoppolo verzichten. Der 24-Jährige verletzte sich am vergangenen Wochenende gegen die Miami Dolphins an der Schulter und musste passen. Belichick entschied sich für den Mann hinter dem Backup: für Jacoby Brissett. Der 23-jährige Roockie feierte sein Debüt als Starting Quarterback – und das viel früher als erwartet.

Bereit sein

Eigentlich lautete der Plan, Brissett hinter dem großen Star aufzubauen und ihn gedeihen zu lassen. Allerdings musste der 23-Jährige bereits gegen die Dolphins ran, nachdem Garoppolo verletzt vom Feld musste. Brissett hielt sich zurück, brachte sechs von neun Pässen zum Mitspieler und beschränkte sich auf die kurze Distanz. "Wenn es Zeit ist, da rauszugehen, dann musst du dafür sorgen, dass du bereit bist", sagte er nach dem Spiel gegen Miami.

Für seine Premiere als Starting QB scheint Brissett ebenfalls bereit gewesen zu sein: Er lief sofort seinen ersten Touchdown über 27 Yards heraus – der längste eines Patriots-Quarterbacks seit 40 Jahren (am 18. Oktober 1976 war es Steve Grogan mit 41 Yards). "Ich bin einfach nur gelaufen, bis ich gestoppt wurde. Es hat also funktioniert, wie wir es geplant hatten", sagte Brissett nach dem ungefährdeten Sieg über Texas.

Running Back LeGarrette Blount stürmte zweimal in die Endzone, dazu steuerte Kicker Stephen Gostkowski zwei Field Goals aus kurzer Distanz zum dritten Sieg im dritten Saisonspiel bei. Für Houston Texas war es heuer die erste Niederlage, für die Patriots der 226. Sieg unter Chefcoach Belichick in einem Spiel des Grunddurchgangs. Damit schob er sich in der ewigen Bestenliste auf Platz vier, den er sich jetzt mit Trainer-Legende Curly Lambeau (Green Bay Packers) teilt.

Harte Arbeit

Über seinen Roockie ist Belichick voll des Lobes: "Seit er da ist, hat er nichts anderes getan als so hart wie möglich zu arbeiten. Ich bin froh, dass wir ihn haben." College Football spielte Brissett zuerst an der Universität von Florida, dann an der North Carolina State University. Er glänzte mit Passgenauigkeit und Schnelligkeit: Bei 839 Passversuchen warf er bloß 15 Interceptions, er warf zwölf Touchdowns und legte mehr als 900 erlaufene Yards zurück. Im diesjährigen Draft in der dritten Runde wählte ihn die Patriots an der 91. Stelle aus. Eine Wahl, die sich wohl bezahlt gemacht hat. (siu, sid, APA, 23.9.2016)

  • Jacoby Brissett feierte sein Debüt als Starting Quarterback.
    foto: apa/afp/getty images/maddie meye

    Jacoby Brissett feierte sein Debüt als Starting Quarterback.

Share if you care.