Lamoureux beschert Haien Sieg in Graz

22. September 2016, 21:56
4 Postings

Innsbrucker gewinnen gegen 99ers 2:1 in Verlängerung und stehen an Tabellenspitze

Graz – Der HC TWK Innsbruck hat zum Auftakt der dritten Runde in der Erste Bank Eishockey Liga seinen erfolgreichen Saisonstart prolongiert. Die "Haie" mussten gegen die Graz 99ers zwar erstmals in dieser Saison in die Overtime, dort sicherten sie sich aber dank eines Powerplay-Treffers durch Mario Lamoureux nach nur 34 Sekunden den Extrapunkt.

Damit missglückte den Grazern die Heimpremiere im um rund 20 Millionen sanierten "Bunker" vor 3.352 Zusehern. Die Innsbrucker führen damit die Tabelle mit acht Punkten zumindest bis Freitag an. Graz hält mit einem Spiel weniger bei vier Zählern.

In einem ausgeglichenen ersten Drittel fanden beide Mannschaften ihre Chancen vor, ein Treffer wollte jedoch nicht gelingen. Die besten Chancen vergaben Hunter Bishop für die Gäste, während sich Andy Chiodo im Tor der Haie bei einem Grazer Konter durch Kurtis McLean auszeichnete. Im zweiten Abschnitt brach Austin Smith den Torbann. Nach einer sehenswerten Einzelleistung von Mario Huber schupfte Austin Smith den Puck unter die Latte (30.) und erzielte sein drittes Saisontor.

In weiterer Folge drückten die 99ers auf den Ausgleich. Die Tiroler retteten sich jedoch nicht zuletzt dank des überragenden Chiodo über zwei aufeinanderfolgende Unterzahlsituationen in die zweite Drittelpause. Auch im Schlussabschnitt schwächten sich die Tiroler durch zahlreiche Strafen, insgesamt mussten die Haie sieben Unterzahlspiele überstehen, wiederholt selbst. Fünf Minuten vor Schluss fiel der überfällige Ausgleich. Kyle Beach bestrafte mit seinem vierten Saisontor das Innsbrucker Rückzugsgefecht mit einem Schuss aus kurzer Distanz. Die Grazer drückten in weiterer Folge auf die Entscheidung, diese gelang jedoch den Gästen in der Verlängerung. (APA, 22.9.2016)

Ergebnis der EBEL vom Donnerstag:

3. Runde:
Graz 99ers – HC TWK Innsbruck 1:2 n.V. (0:0,0:1,1:0/0:1)
Graz, 3.352. Tore: Beach (56.) bzw. Smith (30.), Lamoureux (61./PP.). Strafminuten 10 bzw. 14

Share if you care.