Deutsche Post nimmt Pakete mit defekten Galaxy Note 7 nicht an

22. September 2016, 15:18
2 Postings

Auch DHL bestätigt "Verzögerungen" wegen spezieller Vorschriften

Millionen defekter Galaxy 7-Note Geräte werden momentan weltweit ausgetauscht, weil ihre Lithium-Akkus bei Überhitzung zu brennen beginnen. Der Rücktausch sorgt allerdings aufgrund von Transportvorschriften für Probleme. In Deutschland weigert sich die Deutsche Post etwa, entsprechende Geräte als Paket anzunehmen. Auch DHL gab laut Heise in einem internen Schreiben an, dass Mitarbeiter "alle Sendungen aus der Rückrufaktion weder entgegennehmen noch transportieren" dürften.

Aufsaugmaterial und andere Spezialitäten

Die internationale Transportvorschriften sehen für defekte Lithium-Ionen-Akkus spezielle Verpackungen vor, die etwa mit Aufsaugmaterial für den Elektrolyten ausgestattet sind, wie Heise berichtet. Die von Samsung an Kunden gelieferten Umverpackungen erfüllten diese Vorschriften laut Heise nicht. Das heißt allerdings, dass Kunden, die ihr Smartphone eingeschickt haben, sich möglicherweise auf lange Wartezeiten einzustellen haben – denn das Ersatzgerät wird nicht losgeschickt, wenn das defekte Gerät nicht von der Post weiter zugestellt wird. Samsung soll an einer Behebung des Problems arbeiten. (red, 22.9.2016)

Link

Heise

  • Galaxy Note 7: Nun sorgt der Transport für Probleme
    foto: ap/wong

    Galaxy Note 7: Nun sorgt der Transport für Probleme

Share if you care.