Promotion - entgeltliche Einschaltung

Externe Expertise

21. September 2016, 13:39

Innovation kommt nicht nur von eigenen Mitarbeitern.

Schnelle Reaktion und gesicherte Information ist besonders in der Medizin unabdingbar. Mit Hilfe der IT können etwa Videokonferenzen rasch durchgeführt oder Krankendaten ungleich effizienter genutzt wie verarbeitet werden. Ein wichtiger Faktor ist dabei auch die mobile Verfügbarkeit, etwa bei Patientenvisiten.

Mehrere österreichische Krankenhäuser wie etwa das Landesklinikum Niederösterreich setzen hier nun auf moderne, spitalsübergreifende Konferenz-Lösungen, wo bei Bedarf auch externe Spezialisten dazugeholt werden können. Kapsch BusinessCom hat speziell für das Spitals- und Gesundheitswesen mehrere IT-Lösungen entwickelt, unter anderen auch flexible, multifunktionale Workingstations, die Erleichterungen für Mediziner und Pflegekräfte im oftmals hektischen Spitalsalltag bringen sollen.

Dolmetscher für Patientenaufklärung

Diese mobilen Care Assistants ermöglichen etwa papierlose Visiten und Verwaltungsaufgaben und zudem ist eine Videofunktion integriert. Damit können Fachärzte ihr Wissen einbringen ohne physisch anwesend zu sein oder auch Dolmetscher für die Patientenaufklärung bei weiteren Behandlungsschritten eingesetzt werden, beides wesentlich für das klinische Risikomanagement.

Eine elektronisch gesicherte Medikamentenausgabe ist ebenso inkludiert wie die Vernetzung bestehender IT-Systeme und damit auch die sofortige digitale Weiterbearbeitung von Patientenakten und Verfahrensweisen. "Mit dem mobilen Care Assistant können Ressourcen besser eingesetzt werden, die Pflegequalität verbessert und parallel der Arbeits- und Kostendruck reduziert werden", so Claudia Putz, Business Development Managerin bei Kapsch BusinessCom.

  • Artikelbild
    foto: economy
Share if you care.