Alitalia-Pilotenstreik am Donnerstag: Wien nicht betroffen

21. September 2016, 11:55
9 Postings

Flüge zwischen Wien und Rom finden planmäßig statt

Rom – Der am Donnerstag geplante 24-stündige Pilotenstreik bei der italienischen Fluggesellschaft Alitalia wird keine Auswirkungen auf Wien haben. Der Flughafen Wien stellte klar, dass keine Flugverbindungen zwischen Wien und Rom ausfallen.

"Die Alitalia-Verbindungen nach Wien werden im Code-Share mit und von Niki durchgeführt, diese Flüge finden planmäßig statt", sagte ein Sprecher des Flughafens Wien. Allgemein werden Flugverbindungen zwischen Wien und Rom von AUA, Niki, Eurowings und Vueling durchgeführt. Alitalia hatte zuvor mitgeteilt, dass zwei Wien-Rom-Flüge gecancelt würden. Wegen des Streiks werden dutzende Alitalia-Verbindungen gestrichen.

Protest gegen Streichungen

Mit dem Streik protestieren die Piloten gegen das Alitalia-Management, das mehrere Benefits für das Flugpersonal gestrichen hat. Alitalias CEO Cramer Ball bezeichnete die Streikpläne der Gewerkschaften als "reinen Wahnsinn", wenn man die hohen Verluste der Airline berücksichtige.

"Dieser Streik wird unserer Airline erheblichen finanziellen Schaden und zehntausenden Kunden Unannehmlichkeiten verursachen. Vor allem gefährdet dieser Streik die künftige Entwicklung Alitalias", kommentierte Ball in einem Brief an die Mitarbeiter. Die Fluglinie, an der Etihad – Großaktionär der Niki-Mutter Air Berlin – eine 49-prozentige Beteiligung hält, hatte 2015 noch Verluste von 1,5 Millionen Euro pro Tag gemeldet.

Die italienische Regierung denkt indes an die zwangsmäßige Arbeitseinberufung der Alitalia-Piloten, erklärte Verkehrsminister Graziano Delrio: "Niemand will das Streikrecht beschneiden. Es ist jedoch absurd, das Recht auf freie Mobilität einzuschränken. Beide sind in der Verfassung verankerte Rechte, die respektiert werden müssen." (APA, 21.9.2016)

  • Die Mitarbeiter protestieren per Streik.
    foto: ap photo/luca bruno

    Die Mitarbeiter protestieren per Streik.

Share if you care.