Promotion - entgeltliche Einschaltung

Probieren geht mit Studieren

21. September 2016, 10:13

Ein Forschungsprojekt in Florida, ein Praktikum in einer Designagentur oder ein Schloss, das für die Zukunft fit gemacht wird – Welser Studierende machen den Reality Check.

Für Christoph Diendorfer beginnt sein Abenteuer Auslands-Praktikum mit einer Informationsveranstaltung durch Dekan Günther Hendorfer. Einen Aufenthalt in den USA mit der Arbeit in einem spannenden Themengebiet seines Masterstudiums zu verbinden – das klingt "cool". Nachdem einige bürokratische Hürden genommen sind, steht fest: das Praktikum in Florida wird für Diendorfer Realität.

Tallahasse Tech

Etwa 40.000 Studierende sind auf der renommierten Florida State University in Tallahasse eingeschrieben. Diendorfers Praktikum führt ihn an das Forschungszentrum CAPS, das vor allem Forschung zu neuen Technologien und Systemen für elektrische Netze betreibt. Diendorfer, der einzige Studierende aus Österreich am CAPS, merkt schnell: Er sitzt nicht in Vorlesungen und schreibt Prüfungen, sondern forscht, nimmt an internationalen Treffen und Besprechungen Teil, präsentiert Projektfortschritte. All das hilft dem Oberösterreicher, auch sein Englisch rasch zu verbessern.

Neu ist für Diendorfer nicht nur die international geprägte Uni und das Forschungsumfeld – auch der Arbeitsstil ist anders: "Die Leute arbeiten unheimlich viel, sind dabei aber sehr hilfsbereit und äußerst genau!" Was ihn sonst beeindruckt: Die vielen Naturparks mit Kajak-Fahren und dabei Alligatoren und Seekühe beobachten, "gechillter" Verkehr und dass alles größer ist, vom Parkplatz bis zu den Speiseportionen – die kleinen Extras eines horizonterweiternden Auslandspraktikums.

Karrierepfad Wels-München

Dass der berufliche Erfolg einer Absolventin auch den Studierenden nachfolgender Jahrgänge weiterhelfen kann, beweist die Geschichte von Sara Pudelko: Die Innovations- und Produktmanagement-Absolventin fand ihren ersten Job durch ein Berufspraktikum. Mittlerweile ist sie hauptberuflich für die Design-Agentur SMAL in München im Bereich Projektmanagement und für die Betreuung von Start-ups, Workshops und für interne Innovationsprojekte zuständig. Seit März beschäftigt sie nun selbst zwei Innovations- und Produktmanagement-Studierende im Rahmen des Berufspraktikums: Christina Schläffer und Tobias Purrer. Sie entwickeln eine Marketingstrategie für eine eigene, noch geheime Produktentwicklung. "Außerdem unterstützen wir das Team auch im Bereich Projektmanagement und bei der Durchführung von Innovations-Workshops", so Tobias Purrer. Christina Schläffer gefällt besonders, dass die MitarbeiterInnen auch eigene Produkte entwickeln können. "Wir bekommen Freiraum, uns auch einmal auszutoben und an eigenen Ideen und Projekten zu arbeiten."

Energie-Check für ein Schloss

Schon die Ausschreibung des Berufspraktikums klang für die Öko-Energietechnik-Studierenden Johanna Schätz und Franz Pöhn vielversprechend: Eine Potentialanalyse von Schloss Puchberg sollte vorgenommen werden. Das Schloss im Norden von Wels, das heute als Bildungshaus genutzt wird, ist ein Gebäudekomplex mit Gebäudeteilen, die zu sehr unterschiedlichen Zeiten erbaut worden sind – der älteste 1595, der jüngste 2002. Obwohl bereits einige Verbesserungen durchgeführt wurden, gab es mehrere Ansatzpunkte, das

Energiekonzept zu optimieren, zum Beispiel durch die Integration erneuerbarer Energieformen, der Durchführung eines Energiemonitorings sowie der Untersuchung der Gebäudehülle. Schätz und Pöhn machten sich ans Werk. Während sich die Steyrerin der Begutachtung der vorhandenen Energiesysteme und der Suche nach einem Standort für eine Photovoltaikanlage annahm, untersuchte der aus Kirchdorf a.d. Krems stammende Pöhn die Gebäudehülle, unter anderem mit einer Gebäudethermografie und Luftdichtigkeitsmessungen.

  • Die drei Innovations- und Produktmanager bei SMAL in München: v.li.n.re.: Tobias Purrer, Christina Schläffer, Sara Pudelko BSc
    foto: smal

    Die drei Innovations- und Produktmanager bei SMAL in München: v.li.n.re.: Tobias Purrer, Christina Schläffer, Sara Pudelko BSc

  • Die Öko Energietechniker Johanna Schätz und Franz Pöhn optimieren das Schloss Puchberg.
    foto: fh oö

    Die Öko Energietechniker Johanna Schätz und Franz Pöhn optimieren das Schloss Puchberg.

  • Christoph Diendorfer liebt das Kajak-Fahren in den Naturparks Floridas.
    foto: fh oö

    Christoph Diendorfer liebt das Kajak-Fahren in den Naturparks Floridas.

Share if you care.