Reingelegt! Warum fermentiertes Essen so gut ankommt

21. September 2016, 12:05
3 Postings

Fermentieren hat eine lange Tradition, macht es doch Gemüse länger haltbar. Seit einiger Zeit steigt die Nachfrage nach milchsauer vergorenen Lebensmitteln hierzulande wieder an, hat Alex Stranig beobachtet – Autor Georges Desrues hat sich die traditionelle Fermentierung in Korea angesehen.


Weiters am Freitag im RONDO:

  • Der dänische Designer Henrik Vibskov ist seit 15 Jahren erfolgreich im Geschäft. Er verbindet in seiner Mode skandinavische Lässigkeit mit schrägen Prints und innovativen Silhouetten. Karin Cerny hat den Designer in seinem Atelier in Kopenhagen besucht.

  • Es gibt Grund, ordentlich zu feiern. Die Vienna Design Week findet heuer zum zehnten Mal statt. Michael Hausenblas beantwortet 30 Fragen, die anlässlich des Jubiläums anstehen. Zum Beispiel: "Was zieht man an, wenn man zur Designweek geht?"

  • Jetzt ist Erntezeit für Erdäpfel. Wie man deren Reifegrad prüft und die Knollen unbeschädigt aus dem Boden holt, erklärt Gregor Fauma.

  • Ganz schön hart, diese Muskatnuss, die – je nach Menge – halluzinogen bis giftig wirken kann, in kleinen Dosen aber nicht nur Pürees und Suppen verfeinert. Petra Eder hat Muskatreiben getestet.


Share if you care.