VfB fügt Braunschweig erste Niederlage zu

20. September 2016, 20:14
3 Postings

Hannes Wolf wird neuer Stuttgart-Trainer – Nürnberg kassierte trotz Burgstaller-Tors vierte Niederlage in Folge

Stuttgart – Der VfB Stuttgart hat Eintracht Braunschweig in der sechsten Runde der zweiten deutschen Fußball-Bundesliga die erste Niederlage zugefügt. Der Absteiger feierte am Dienstag vor eigenem Publikum einen 2:0-Erfolg und damit den vierten Saisonsieg. Florian Klein, der durchspielte, und Co. verkürzten den Abstand auf den Leader dank Toren von Toni Sunjic (15.) und Kevin Großkreutz (64.) auf drei Punkte.

Es dürfte die letzte Partie von Interimstrainer Olaf Janßen gewesen sein, der den zurückgetretenen Jos Luhukay beerbt hatte. Schon am Mittwoch soll laut übereinstimmenden Medienberichten der 35-jährige Hannes Wolf, aktuell U19-Trainer bei Borussia Dortmund, als Nachfolger präsentiert werden. Bereits am Freitag geht es für Stuttgart in der Liga auswärts gegen den VfL Bochum weiter.

Schlappe für Bochum

Die zehntplatzierten Bochumer kassierten mit Kevin Stöger und ohne Dominik Wydra im West-Derby bei Fortuna Düsseldorf eine 0:3-Niederlage. Die Fortuna rückte damit auf Rang sechs vor. Nicht aus dem Tief fand der 1. FC Nürnberg, der mit dem Heim-1:2 gegen Greuther Fürth im Franken-Derby zum vierten Mal hintereinander als Verlierer vom Feld ging. Daran änderte konnte auch ein Treffer des in der 62. Minute eingewechselten "Jokers" Guido Burgstaller in der Nachspielzeit nichts. Statt im Aufstiegskampf ist Nürnberg mit nur zwei Punkten Schlusslicht. Fürth ist Fünfter, Robert Zulj fehlte gesperrt, Lukas Gugganig kam nicht zum Zug.

Keine Tore gab es beim Duell des 13. SV Sandhausen mit dem Dritten 1. FC Heidenheim. Bei Sandhausen spielten Goalie Marco Knaller und Stefan Kulovits durch, bei den Gästen blieb Martin Rasner zur Pause in der Kabine. (APA, 20.9.2016)

Share if you care.