Erfolg für Entwickler eines neuen Slackline-Systems

24. September 2016, 08:00
1 Posting

Heimisches Schülerteam beim EU-Contest for Young Scientists in Brüssel ausgezeichnet

Wien/Brüssel – Ein Schülerteam aus Österreich war beim jüngsten EU-Contest for Young Scientists in Brüssel erfolgreich. Daniel Höllerer und Jonathan Reisinger von der HTBLuVA Waidhofen/Ybbs gewannen mit ihrem Slackline Tensioning System, einer neuen Spannvorrichtung für Slacklines mittels eines Gleichstrommotors, den Special Donated Prize. Ein eingebauter Mikrocontroller sorgt dabei für die automatische Kraftmessung und Regelung beim Spannen. So soll der Spannvorgang vereinfacht und die Sicherheit jener Personen, die das Seil spannen, erhöht werden.

Die beiden jugendlichen Entwickler waren auch unter den sechs Kategoriesiegern des jüngsten "Jugend innovativ"-Wettbewerbs von Bildungs- und Wirtschaftsministerium, der alljährlich von der Förderagentur Austria Wirtschaftsservice (AWS) veranstaltet wird.

Hier wurden Geldpreise in der Höhe von mehr als 30.000 Euro vergeben. Insgesamt 1750 Schüler und Schülerinnen hatten sich dafür beworben, 30 Teams kamen ins dreitägige Finale des Innovationswettbewerbs. (red, 24.9.2016)

Share if you care.