Promotion - entgeltliche Einschaltung

Viel Engagement für die Karriere

20. September 2016, 15:32

Die Doppelbelastung Job und berufsbegleitendes Studium zahlt sich mehrfach aus: Es winken Ansehen, der Stolz, sich der Herausforderung erfolgreich gestellt zu haben, und tolle Karrierechancen.

Klaus Sperrer hat früh zu arbeiten begonnen. "Ich erkannte schnell, dass ich ohne Studium in meiner Entwicklung limitiert bin", so der 36-Jährige. Auf der Suche nach einer Variante, die Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement berufsbegleitend anbietet, wurde er in Steyr fündig. Es folgten Bachelor und Master. Neben dem Vollzeitjob. Die Praxis: mindestens 40 Stunden am Arbeitsplatz plus Freitagnachmittage und Samstag sowie jeden Abend lernen. Dazu eine Blockwoche pro Semester. Fünf Jahre lang. "Das erfordert Zeitmanagement, Ehrgeiz, Zielstrebigkeit."

Das bestätigt Oliver Greifenstein (33). Er hat nach dem Bachelor (Marketing und Electronic Business) das Masterstudium "Digital Business Management" neben seinem Job bei der Marketing-Agentur smec – Smarter Ecommerce gemeistert. Und sah das Studium als Ergänzung zum Beruf. "Viele Inhalte konnte ich 1:1 umsetzen und Job-Infos bei meiner Masterarbeit verwenden", so der Onlinemarketingstratege.

Effektive Studienform

Für Sperrer ist das Studium in Steyr perfekt für Berufstätige. "Die Konzeption ist effizient, die Stundenplangestaltung optimal." Als Master wechselte er zum VIVATIS-Konzern, wo er Finanzvorstand ist. Er empfiehlt ein berufsbegleitendes Studium jenen, die "wissen, wo sie vertiefen möchten. Man kann Wissenschaft im Job anwenden und steigert Umsetzungs- und Sozialkompetenz."

Auch Greifenstein rät zum Studium: "Ich habe mir ein Netzwerk aufgebaut, Kontakte geknüpft und kenne als Gastvortragender den Bewerbermarkt."

www.fh-ooe.at/campus-steyr

  • Oliver Greifenstein ist Onlinemarketingstratege bei Smarter Ecommerce GmbH.
    foto: privat

    Oliver Greifenstein ist Onlinemarketingstratege bei Smarter Ecommerce GmbH.

  • Klaus Sperrer ist seit 1. Jänner 2016 Mitglied des Vorstandes der VIVATIS Holding AG.
    foto: privat

    Klaus Sperrer ist seit 1. Jänner 2016 Mitglied des Vorstandes der VIVATIS Holding AG.

Share if you care.