Was tun gegen Schimmel in der Wohnung?

User-Diskussion25. September 2016, 10:00
55 Postings

Nicht jeder Schimmel veredelt seinen Wirt – im Eigenheim ist er bloß lästiger und mitunter gesundheitsschädigender Parasit

Feuchte Stellen, schlechte Abdichtung oder ein Wasserschaden in den eigenen vier Wänden sind Hauptgründe für Schimmelbildung zuhause. Bis zu 150.000 Schimmelpilzarten gibt es, die ihre Sporen für das menschliche Auge unsichtbar in der Luft hinterlassen. Erkennbar wird die Malaise anschließend an Wänden und Decken in Form von teils pelzigen, schwarzen oder braunen Flecken. Frei nach dem Motto "Aus den Augen, aus dem Sinn" pinseln viele Hobbyheimwerker einfach drüber – der eigentliche Grund für den Schimmel ist dann aber längst nicht bekämpft.

Fast jeder hat schon einmal mit solchen Flecken zu tun gehabt oder im Bekanntenkreis die eine oder andere Schauergeschichte über Schimmel im Altbau, unter Fenstern oder an anderer Stelle gehört – wir fragen Sie nach diesen Erlebnissen.

Wie haben Sie den Schimmel besiegt?

Mussten Sie sich schon einmal mit Pilzbefall an Wänden und feuchten Stellen in der Wohnung auseinandersetzen? Wie feucht ist es in Ihrem Keller wirklich und achten Sie im Haus auf Kälte- und Wärmebrücken? Stand Ihnen in Sachen Pilzbefall Ihr Vermieter zur Seite oder mussten Sie alles selbst in die Hände nehmen? (mahr, 25.9.2016)

Share if you care.