Deutsche Bahn will emissionsfreie Züge nutzen

20. September 2016, 12:51
33 Postings

Neuentwicklung soll Züge mit Dieselantrieb ablösen

Berlin – Die Deutsche Bahn will bald emissionsfreie Züge mit Wasserstoffantrieb aufs Gleis setzen. Von Ende kommenden Jahres an solle der neue Zug mit Brennstoffzellen zunächst im Nahverkehr in Niedersachsen unterwegs sein, berichteten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe und die "Welt" (Dienstagsausgaben).

Die neue Technik biete eine "echte Alternative zum Diesel", erklärte der deutsche Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) gegenüber den Funke-Zeitungen. Sie sei "emissionsfrei, energieeffizient, kostengünstig".

Nach "Welt"-Informationen entwickelte der Bahntechnik-Konzern Alstom den weltweit ersten Personenzug mit Wasserstoffantrieb. Der Zug mit Namen iLint solle am Dienstag in Berlin auf der Bahnmesse Innotrans vorgestellt werden. Auf längere Sicht sollen die Brennstoffzüge jene mit Dieselantrieb ersetzen.

Der iLint trage auf dem Dach einen Wasserstofftank und die Brennstoffzelle. Die wandelt den Wasserstoff direkt in elektrische Energie um, berichtete die "Welt". Der Zug komme mit einer Tankladung 600 bis 800 Kilometer weit und habe eine Höchstgeschwindigkeit von 140 Stundenkilometern. Die ersten Exemplare des iLint seien fertiggestellt, im Herbst beginne das Zulassungsverfahren beim Eisenbahn-Bundesamt.

Nach Informationen der Funke-Zeitungen förderte das Bundesverkehrsministerium die Entwicklung des iLint mit acht Millionen Euro. Vier weitere Millionen Euro erhalte der Hersteller Bombardier für einen batteriebetriebenen Triebzug. (APA, 20.9.2016)

Share if you care.