iPhone 2G, Nokia 3310 und Co: Alte Handys sind nun teure Raritäten

20. September 2016, 10:59
175 Postings

Mobiltelefone von anno dazumal bringen zunehmend höhere Preise auf eBay und Co. ein

Sie schlummern in vieler Leute Schubladen. Alleine in deutschen Haushalten sollen über 106 Millionen alte Handys lagern, ermittelte im Jahr 2014 der Telekom-Branchenverband Bitkom. Doch so manche der Geräte gewinnen heute wieder an Wert. Selbst Modelle, die sich einst millionenfach verkauft haben.

Teure iPhones

Das jüngste von ihnen ist dabei überraschenderweise auch das im Schnitt wertvollste. Apples iPhones wird generell eine hohe Wertstabilität nachgesagt – und in der Tat ist der Preisverfall der Smartphones aus Cupertino deutlich geringer, als bei Spitzenmodellen anderer Hersteller.

foto: der standard/cremer

Bei den iPhones der ersten Generationen ist von einem Verfall mittlerweile nichts mehr zu merken. Wer heute noch ein solches Gerät besitzt, kann bereits gut daran verdienen. Ursprünglich für 499 Dollar angeboten, liegt der Preis für unbenutzte Telefone auf eBay heute mitunter bei rund 3.000 Euro.

Vereinzelt versuchen Verkäufer, Sammlern noch wesentlich mehr Geld zu entlocken. Ein Angebot listet ein noch verschweißtes iPhone 2G mit 16 GB Speicher etwa für 12.000 Euro.

Gutes Geld für bekannte Klassiker

Immerhin dreistellig wird es sogar schon für Altbestand aus dem Hause des einstigen Marktführers Nokia. Das Modell 8210 rangiert in neuwertigem Zustand derzeit im Bereich von 100 bis 130 Euro. Ein absoluter Klassiker, das 3310, liegt je nach Zustand zwischen 15 und 50 Euro. Vereinzelt gibt es aber auch Angebote um über 100 Euro, die allerdings neuwertige und teils originalverpackte und entsperrte Geräte betreffen.

foto: mathias kornell

Zu verdienen gibt es auch etwas mit alten Handys anderer Hersteller. Ericsson-Geräte wie das GA628 knacken ebenso die Hunderter-Schranke, wie so manche Vertreter aus der Sony-Historie. Beide Firmen betrieben über mehrere Jahre auch als Sony-Ericsson ein Joint-Venture.

Wertvolle Sondereditionen

Dabei gab es auch allerlei Kooperationen mit anderen Firmen zwecks Veröffentlichung von Sondereditionen. Unter anderem kam das Modell F100i auch in einer "Dolce & Gabbana"-Version auf den Markt. Heute wird diese auf eBay für knapp 300 Euro angeboten.

Überhaupt haben Käufer von derlei limitierten Auflagen eine höhere Chance, mehr Geld für ihre Retro-Handys zu erhalten. Das gilt aber nicht nur für Altmodelle, wie Business Insider berichtet.

foto: samsung

Erst vor einigen Monaten (und nicht, wie von Business Insider angegeben, vor einem Jahr) hatte etwa Samsung sein Galaxy S7 Edge in in manchen Ländern als "Injustice Edition" mit "Batman"-Branding aufgelegt. Deren Preis von über 900 Euro hat sich bisher nicht nur gehalten, einige Anbieter verlangen sogar viele hundert Euro mehr. Eine speziell limitierte Ausgabe mit diversem Batman-Merchandise und Gear VR-Brille wird gar für etwa 3.400 Euro feilgeboten. (gpi, 20.09.2016)

Share if you care.