SPÖ Vorarlberg wählt im März 2017 neuen Vorsitzenden

20. September 2016, 10:14
13 Postings

Michael Ritsch entscheidet bis Ende Dezember, ob er sich der Wahl erneut stellt

Bregenz – Der Parteivorstand der Vorarlberger SPÖ hat Montagabend beschlossen, den für 2017 vorgesehenen ordentlichen Parteitag bereits am 31. März abzuhalten. Ob sich der jetzige Vorsitzende Michael Ritsch dort erneut der Wahl stellen wird, ist indes unklar. Abhängig von seinem Gesundheitszustand will Ritsch seine Entscheidung bis Ende 2016 bekanntgeben, sagte Stellvertreterin Gabi Sprickler-Falschlunger.

Das sei mit dem SPÖ-Landesparteivorsitzenden so besprochen worden, erklärte Sprickler-Falschlunger gegenüber der APA. Auch die Dornbirner SPÖ unterstütze diese Vorgehensweise. Die Stadtpartei hatte im Juli erneut die Obmanndebatte aufs Tapet gebracht und den Wunsch nach einer Vorverlegung des ordentlichen Parteitags geäußert. Ritsch unterzieht sich nach einer Bandscheibenoperation derzeit einer Reha.

Auf dem Parteitag im März wird die SPÖ auch die Ergebnisse des Erneuerungsprozesses diskutieren, stellte die stellvertretende Landespartei-Chefin in Aussicht. Diesen hatte die Partei nach der Schlappe bei der Landtagswahl 2014 gestartet. Allerdings werde man das Parteiprogramm künftig "nicht mehr als in Stein gemeißelt betrachten", vielmehr solle es als offener Prozess verstanden werden. "Die Gegebenheiten ändern sich heute sehr rasch. Diesen muss man sich immer wieder anpassen", so Sprickler-Falschlunger. (APA, 20.9.2016)

Share if you care.