Drei Jahre Haft für Berliner Jihadisten

19. September 2016, 16:24
posten

Unter anderem wegen der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat

Berlin – Ein Jihadist aus Deutschland ist zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Der 27-Jährige sei der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland sowie der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat schuldig, sagte das Kammergericht in Berlin am Montag zur Begründung.

Der teilgeständige Angeklagte sei im September 2009 in das afghanisch-pakistanische Grenzgebiet gereist und habe sich der inzwischen aufgelösten Terrororganisation "Deutsche Taliban Mujahideen" angeschlossen.

Er habe sich ein Sturmgewehr beschafft und sich daran ausbilden lassen. "Er wollte am bewaffneten Kampf teilnehmen", sagte der Vorsitzende Richter. (APA, 19.9.2016)

Share if you care.