Kunstaktion mit "Mockumentary" auf den Spuren der Hypo-Verluste

19. September 2016, 16:05
posten

"Neo-Argonauten" haben sich in Istrien an die Fersen der versenkten Milliarden geheftet und sie mit Kunst bespielt – ORF-Kulturmontag zeigt daraus entstehenden TV-Film

Wien – "Das Goldene Vlies" nennt die Künstlergruppe der "Neo-Argonauten" jene Milliarden, die von der Hypo-Alpe-Adria in wenigen Jahren "im wunderschönen Istrien versenkt" wurden. Und weil diese Verluste jetzt dem Staat und damit jedem von uns gehören, machen sich die Künstler am kommenden Wochenende auf, um an Ort und Stelle die verlorenen Werte und damit gleich ganz "Österreich zu retten".

Das will man erreichen, indem man "die halbfertigen Feriendörfer, Golfplätze und Häfen Istriens, in denen die Investments der Kärntner Bank versunken sind, mittels Kunst aufwertet", heißt es in einer Aussendung. Als krönender Abschluss der Aktion wird der ORF-Kulturmontag "eine Art Mockumentary" (eine satirische oder humorvolle Pseudo-Dokumentation) von Regisseur Werner Boote darüber zeigen. (APA, 19.9.2016)

Share if you care.